Schlagen und geschlagen werden

09.12.2002 – Die Ähnlichkeit zwischen Schach und Boxen ist offensichtlich. In beiden Sportarten wird zum Beispiel etwas geschlagen. So ist es mehr als logisch, dass führende Boxer ihr Strategietraining zunehmend mit Hilfe von Schach betreiben. Schachspielern sei jedoch Vorsicht angeraten: Der Umkehrschluss ist nicht unbedingt gültig oder zumindest ungewohnt schmerzhaft. Am Wochenende demonstrierte Wladimir Klitschko die Früchte seines schachlichen Strategietrainings dem Kollegen Jameel McCline (spielt kein Schach). Der Mangel an adäquatem Training führte beim Amerikaner zum technischen K.O. in der zehnten Runde. Wir gratulieren Dr. Wladimir Klitschko ganz herzlich. Mehr bei Klitschko.com...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren