Schlussfeier der Frauenweltmeisterschaft

von Johannes Fischer
07.04.2015 – Am Ostersonntag gewann die 22-jährige Ukrainerin Mariya Muzychuk durch ein Remis in der vierten und entscheidenden Partie das Finale der Frauenweltmeisterschaft in Sochi. Doch bei der Abschlussveranstaltung der Frauen-WM schien Muzychuk, die Nummer 12 der Frauenweltrangliste, manchmal nicht glauben zu können, dass sie die neue Weltmeisterin ist. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Die neue Weltmeisterin: Mariya Muzchuk, geboren am 21. September 1992

Spielerinnen und Offizielle

Fast könnte man meinen, Harika Dronavalli (mitte) hätte die Weltmeisterschaft gewonnen.

Mariya Muzychuk, ihre Schwester Anna Muzychuk und Natalia Pogonina

Pressechefin Anastasiya Karlovich

FIDE Präsident Kirsan Ilyumzhinov und Arkady Dvorkovich

Andrey Filatov, Präsident des Russischen Schachverbands

Pokal und Medaillen für die Siegerinnen

Kirsan Ilyumzhinov krönt die neue Weltmeistersterin

Die beiden Finalteilnehmerinnen: Mariya Muzychuk und Natalia Pogonina

Vize-Weltmeisterin Natalia Pogonina

Nach dem offiziellen Teil gab es erst einmal Torte.

FIDE Präsident Kirsan Ilyumzhinov weiß, wie man das größte Stück von der Torte abschneidet.

Andrey Filatov und Kirsan Ilyumzhinov waren offensichtlich zufrieden.

Keine Feier ohne Selfie

Bald muss Mariya Muzychuk die Weltmeisterinnenkrone gegen Yifan Hou verteidigen.

Fotos: Turnierseite (Eteri Kublashvili, Vladimir Barsky, By B. Dolmatovsky, A. Karlovich)

Turnierseite...

Regeln der WM 2015 ...

Regeln des WM-Zyklus...



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren