Sebastian Siebrecht ist Mr. Schachdeutschland TV

von ChessBase
26.03.2021 – Wer spielt und organisiert Schach in Deutschland? Sebastian Siebrecht spricht bei schachdeutschlandtv jede Woche mit Spielern und Macher, von den jüngsten DSOL-Teilnehmern aus Düsseldorf (Bild) bis hin zu Vereinskapitänen wie Christian Zickelbein vom HSK. Immer Freitag vor der DSOL-Runde, ab 19 Uhr. Hier ist ein Video-Überblick mit seinen bisherigen Gesprächen und Interviews. Auch heute geht er wieder live ab 19:00 Uhr auf Sendung.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schachdeutschland TV wurde vom Deutschen Schachbund zeitgleich zum Start der DSOL 2021 ins Leben gerufen. Schachdeutschland TV sendet eigentlich immer, rund ums Schach. Am Ende der Woche, eine halbe Stunde vor Beginn der Freitagsrunden der DSOL, geht dann Sebastian Siebrecht auf Sendung und stellt in Interviews und Gesprächen Schachfreunde und Schachclubs vor. Die Gespräche und Interviews liefern spannende und aufschlussreiche Einblicke in das Schachleben in Deutschland.

Bisher sind sechs Sendungen mit unzähligen Gesprächspartnern erschienen. Wer die Sendungen verpasst hat, findet hier nun einen Überblick über alle bisher geführten Interviews und kann sich die Videos noch einmal anschauen.

DSOL-1.Runde, Freitag, den 22.1.

Am 22. Januar 2021 hatte Schachdeutschlandtv zum Auftakt der zweiten DSOL-Saison Twitch-TV Premiere. Die DSOL 2021 wird in 13 Ligen mit 385 Mannschaften und 3000 Spielern ausgetragen.

Im Fokus der Premierensendung stand der Kölner Schachklub Dr. Lasker 1861. Na klar, wer sich nach dem einzigen deutschen Schachweltmeister benennt, kommt zuerst. Leider wurde dieses Gespräch nicht korrekt aufgezeichnet. Sorry, aller Anfang ist schwer.

Dafür hat aber das Interview mit Marianne Spiel von den Bayern München Amazonen seinen Weg ins Netz gefunden:

DSOL-2.Runde, Freitag, den 5.2.

Auch die zweite Sendung ist mit ganz viel Frauenpower gefüllt. Mit dabei Carmen Voicu-Jagodzinsky und Linda Becker vom SV Hemer. 

DSOL- 3.Runde, Freitag, den 12.2.

In dieser Sendung begrüßt Sebastian Siebrecht den Tabellenführer aus Essen, die Werderaner aus Bremen, einen ganz jungen Verein aus München und den ersten Online-Schachclub Deutschlands aus Bremerhaven.

SF München, Richard Holzberger

OSC Bremerhaven, Peter Frei

Düsseldorfer SV 1854, jüngste Mannschaft der Liga

DSOL- 4.Runde, Freitag, den 26.2

Mit einem Blick zu den Nationalspielern vom Tabellenführer aus Deizisau, junger ostdeutscher Power aus Leipzig, die gerade die Liga rocken und sogar ein eigenes Vereinsheim auf die Beine stellen, weiter nach Brandenburg zum SC Wittstock und fantastischen Ideen, die sich aus der DSAM ergeben können und als weiteres Highlight, die Vorstellung der jüngsten Mannschaft der DSOL-Liga aus Düsseldorf.

SG Leipzig, Hendrik Hoffmann

SC Wittstock, Rainer Knöchel

DSOL- 5.Runde, Freitag, den 5.3.

In dieser Sendung stehen die geselligen Schachvereine im Fokus.

Zu Gast ist aus Südniedersachsen der ESV Rot-Weiß Göttingen, seines Zeichens Tabellenführer der Liga 2 B. Er stellt sein Hochschulprojekt vor und zeigt kameradschaftliche Zusammenhalt mit Grill-, Glühweinabenden und Pizzaessen für die Jugend, aber auch Fördertraining mit einer Großmeisterin.

Dann ist der SV Unna 1924 zu Gast, in der Lindenbrauerei beheimatet. Der Verein organisiert seit 32 Jahren ein großes Open, war mal auf 12 Mitglieder geschrumpft und stand vor dem Aus. Heute schaut man stolz auf 89 Mitglieder (Tendenz steigend).

Ein weiter Blick geht zu den Herausforderern des Ligaprimus aus Deizisau, den Schachfreunden Essen-Katernberg, die selbst lange Bundesliga spielten, einen Deutschen Jugendmeister von 1948 in ihrem aktuellen spielfreudigen Kader haben, viele Auf und Abs erlebten, immer wieder Jugendliche in die erste Mannschaft einbauen und heute mit 127 Aktiven zahlreiche neue Projekte zum Laufen bringen. 

ESV Rot-Weiß Göttingen, Hartwig Harke, Ingram Braun, Michael Niggl

SF Essen-Katernberg, Bernd Rosen

SV Unna 24, Axel Franck

DSOL- 6.Runde, Freitag, den 19.3. ab 19.00 Uhr auf

Diesmal stehen die Bundesligisten und größten Vereine der Liga im Mittelpunkt.

Zu Gast sind die Schachfreunde Berlin 1903 e.V. mit Martina Skogvall, die alles daran setzen, dass in diesem August die Zentrale Endrunde der Bundesliga der Frauen und der Männer in der Hauptstadt stattfinden kann.

Des weiteren die Tigers aus Werder Bremen um Spielertrainer Jonathan Carlstedt, die mit einer bärenstarken Truppe in der DSOL-Liga ihre Gruppe anführen, Normenturniere trotz Corona auf die Beine stellen, interaktiv mit Twitch und Trainingsangeboten präsent sind und uns zeigen, was alles möglich ist.

Zum Ausklang der größte deutsche Schachverein, der Hamburger SK von 1830 e.V., um Evi und Christian Zickelbein, die mit sage und schreibe 12 Mannschaften die DSOL-Liga rocken, ein Dreamteam unter ihren Mannschaften haben, gesellig und aktiv im eigenen Clubheim wirken, aber auch leistungsorientierte Wege und zahlreiche Angeboten für Groß und Klein anbieten. Eine Spezialität des HSK ist es, junge Spieler immer wieder in der Bundesligamannschaft zu integrieren und somit ihnen den Weg zum Großmeistertitel zu ebnen. Gezieltes Fördertraining von der Pike auf!

SF Berlin, Martina Skogvall

Werder Bremen, Jonathan Carlstedt

Hamburger SK, Christian Zickelbein

 

Liveshow von Sebastian Siebrecht (ab 19:00 Uhr):

DSOL-Hauptseite...

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren