Seit 90 Jahren: Der Bodensee-Cup

09.05.2019 – Der Bodensee-Cup wurde zum ersten Mal 1929 als Städtewettkampf zwischen Bregenz, Konstanz, Schaffhausen und St. Gallen ausgetragen und entwickelte sich dann zum Ländervergleich der Anrainer-Verbände. Am Sonntag wird er im 90sten Jahr mit starker Beteiligung vom SC Überlingen in Nußdorf organisiert.

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Pressemitteilung des SC Überlingen

Wettstreit der Nationalmannschaften in Nußdorf

Schachclub Überlingen Gastgeber des Bodenseecups 2019

Wer immer mal einen Schach-Großmeister sehen wollte, der sollte zwischen Freitag, 10. Mai, und Sonntag, 12. Mai, das Dorfgemeinschaftshaus in Nußdorf besuchen. Die Schweiz, Baden, Bayern und Württemberg entsenden ihre besten Spieler nach Überlingen zum traditionellen Ländervergleichskampf, dem Bodenseecup.

Am Samstag beginnt ebenfalls im Dorfgemeinschaftshaus ein Turnier für Kinder und Jugendliche, bei dem sich die besten Jugendspieler der Region miteinander messen, das „Bodenseekäppchen“. Zuschauer sind willkommen, der Eintritt ist frei.

Seit 1929 begegnen sich jährlich die Mannschaften der Bodensee-Anrainerländer in wechselnder Besetzung zum freundschaftlichen Wettkampf. Zur Premiere vor 90 Jahren fochten Bregenz, Konstanz, Schaffhausen und St. Gallen erstmals eine Bodenseemeisterschaft aus. Daraus entwickelte sich bald ein Nationenvergleich, bis sich 1995 Team Deutschland in Baden, Bayern und Württemberg dreiteilte.

Ausrichtung und Organisation übernehmen die teilnehmenden Länder reihum. 2019 ist Baden an der Reihe. Der Badische Schachverband mit seinem Vorsitzenden Uwe Pfenning hat den dreitägigen Wettkampf nach Überlingen vergeben und den SC Überlingen mit ins Boot geholt. Für den Badischen Verband und für uns ist das eine schöne Gelegenheit, Schach einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagt Lothar Knebel, Vorsitzender des SCÜ.

Die Aufstellungen:

  Baden Schweiz
1. IM Kaczmarczyk, Dennis  2425 IM Kurmann, Oliver  2425
2. IM Rosner, Jonas  2413 IM Moor, Roger  2396
3. IM Meinhardt, Maximilian 2374 FM Gaehler, Marco  2382
4. IM Beikert, Guenther 2389 FM Arcuti, Davide 2356
5.   Haag, Gregor 2380 IM Moor, Oliver 2344
6. WGM Heinemann, Josefine 2227 FM Hasenohr,Benedict  2287
7. FM Herbrechtsmeier, Christoph  2210 FM Stijve, Theo 2310
Fr.-Brett WIM Mader, Manuela 2187   Krenz, Sarah 2052
U18   Koll, Lukas 2094 FM Giesinger, Elias  2041
U16   Koll, Linus 1994 FM Fecker, Noah 2332
             
Ersatz   Dekan, Hans 2104      
Ersatz   Pfenning, Uwe 1815      
Ersatz            
             
Elo-Schnitt der ersten 10 Spieler 2269     2293
Württemberg Bayern
IM Krassowizkij, Jaruslaw  2450 GM Mons, Leon 2559
IM Volke, Karsten 2466 GM Prusikin, Michael 2522
IM Kvetny, Mark  2414 FM Lauer, Moritz 2404
IM Zeller, Frank 2368 FM Miller, Eduard 2383
  Wenninger, Philipp 2374 IM Singer, Christoph 2325
IM Heidenfeld, Mark 2355   Unzicker, Ferdinand 2324
FM Zuferi, Enis 2337 FM Schulz, Lukas 2302
WGM Misanovis, Vesna 2260   Mai, Philipp 2307
  Wendler, David 2163   Kornitzky, Tino 2100
  Richter, Nils 2121   Hetzner, Hannes 2001
           
FM Mueller, Ralf 2332      
           
           
           
    2331     2323

 

Der Überlinger Verein hat in der jüngsten Vergangenheit erheblichen Zulauf erfahren. „Außerdem haben wir mit dem Erreichen des Achtelfinales im Badischen Pokal sportlich ein landesweites Lebenszeichen ausgesandt“, sagt Knebel. Der Bodenseecup 2019 sei ein willkommener Anlass, ein weiteres Zeichen zu senden. Angesichts ihrer gedeihenden Jugendabteilung haben die Überlinger gerne die Anregung aufgenommen, den Bodenseecup erstmals in seiner 90-jährigen Geschichte mit einem Jugendturnier zu flankieren.

Jede der vier Mannschaften spielt gegen jede andere, jeweils an zehn Brettern. Nach der feierlichen Eröffnung am Freitag um 18 Uhr beginnt um 19 Uhr die erste Runde, am Samstag um 13.30 Uhr die zweite, am Sonntag um 10 Uhr die dritte. Gegen 15 Uhr ist Siegerehrung.

Uwe Pfenning hofft auf zahlreiche Besucher: „Was bei anderen Schachturnieren eher nicht üblich ist, das ist bei uns Konzept. Wir wünschen uns die Zuschauer mitten im Geschehen, um Wettkampfschach aus nächster Nähe zu schnuppern.“

Flyer...

www.schach-ueberlingen.de...

Schachverband Württemberg (mit Aufstellungen)...

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren