Seniorenmannschafts-EM in Velden

04.04.2009 – Zweimal war Velden in Kärnten Schauplatz großer Schachwettkämpfe. 1980 und 1983 spielten Kortschnoj und Petrosian bzw. Smyslow und Hübner hier ihre Kandidatenkämpfe. Der letztgenannte endete bekanntlich mit der berühmten Roulettekugel im Casino von Velden. Morgen beginnt nun an gleicher Stelle die Mannschaftseuropameisterschaft der Senioren. An dieser können Seniorenteams aus Ländern, Städten oder Vereinen teilnehmen. Gespielt wird an vier Brettern. Wieder sind einige klangvolle Namen und starke Großmeister unter den Teilnehmern zu finden. So spielen Vitaly Tseshkovsky und Evgeni Vasjuov für Russland oder Hans-Joachim Hecht und Burkhard Malich für Deutschland. Star der Veranstaltung ist aber sicher der nimmermüde Viktor Kortschnoj. Morgen geht es los! Offizielle Seite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Presseinfo:

Kärnten wieder im EM-Fieber:
Nach Fußball diesmal Schach!

Nicht einmal ein Jahr ist es her, dass die Fußball-Europameisterschaft in Kärnten zu Gast war. Und schon wieder findet eine Europameisterschaft in Kärnten statt: Vom 5. bis 13. April kämpfen auf den 64 Feldern des Schachbretts Senioren aus ganz Europa um die EM-Siegerkrone 2009. Austragungsort der 11. Europäischen Senioren-Mannschaftsmeisterschaft im Schach ist das Casineum in Velden am Wörther See.

An der EM nehmen 54 Teams teil. Am Start sind nicht nur Länder- und Städteauswahlen, sondern auch Vereinsmannschaften aus ganz Europa. Zu den Favoriten gehören, wenig überraschend, Russland, Tschechien und Deutschland, den Star des Turniers stellt jedoch zweifellos die Schweiz mit Viktor Kortschnoi, dem zweifachen Vizeweltmeister, der nach fast drei Jahrzehnten - in Velden kämpfte er 1980 gegen Tigran Petrosjan um den Einzug ins WM-Halbfinale - wieder nach Kärnten zurückkehrt. Denkwürdig sind auch seine Zweikämpfe mit Anatoli Karpow um die Krone der Schachwelt (Baguio 1978, Meran 1981), die auch jeweils in einem politisch aufgeheizten Klima stattfanden. Wie bekannt, ist Kortschnoi 1976 aus der damaligen Sowjetunion emigriert.

Das Turnier wird am Palmsonntag um 14:00 Uhr vom Präsidenten der Europäischen Schachunion (ECU) Boris Kutin im Casineum in Velden eröffnet. Danach folgt die 1. Runde. Gespielt wird nach dem Schweizer System mit Vierermannschaften, Rundenbeginn ist täglich um 9:30 Uhr.

Zuschauer sind natürlich erwünscht, zusätzlich ist auch eine Kunstausstellung zum Thema "Das Spiel der Könige" zu sehen. (F.R./I.L.)

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren