SF Bad Emstal/Wolfhagen gewinnen erneut die Blitzmeisterschaft

von Klaus Besenthal
27.05.2018 – Die "Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach 2018", so die offizielle Turnierbezeichnung, wurde gestern in Solingen ausgetragen. Der Titel ging erneut an den hessischen Verein SF Bad Emstal/Wolfhagen, der das Turnier bereits 2016 und 2017 gewonnen hatte und somit das "Triple" schaffte. Die "Emswölfe" - diesen Namen hat man sich selber gegeben - hatten nach 27 Runden 50:4 Mannschaftspunkte auf dem Konto. Das galt auch für die erste Mannschaft der Gastgeber von der SG Solingen, doch Bad Emstal hatte letztlich zwei Brettpunkte mehr vorzuweisen (92 gegenüber 90 der Solinger). Dritter wurden die SF Deizisau.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

35. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach 

Die Schachfreunde Bad Emstal/Wolfhagen sind inzwischen auch jenseits der hessischen Landesgrenze bekannt - die Zusammenarbeit mit einer ukrainischen Schachschule sowie der Sponsor Josef Resch haben es möglich gemacht. Die erste Mannschaft des Vereins hat unlängst den Aufstieg in die viertklassige Hessenliga geschafft. In der neuen Saison würde man gerne direkt in die Oberliga weiterziehen, um dann von dort aus das - vorläufige - Ziel 2. Bundesliga anstreben zu können.

Abschlusstabelle nach 27 Runden

Rang MNr Mannschaft TWZ S R V Man.Pkt. Brt.Pkt SoBerg
1. 21. SF Bad Emstal/Wolfhagen 2603 25 0 2 50 – 4 92.0 2262.50
2. 28. SG Solingen I 2683 24 2 1 50 – 4 90.0 2229.50
3. 17. SF Deizisau 2580 22 3 2 47 – 7 81.5 2005.00
4. 26. SF Berlin 2447 19 3 5 41 – 13 66.0 1564.50
5. 5. DJK Aufwärts Aachen 2467 18 4 5 40 – 14 70.0 1652.50
6. 1. SG Solingen II 2453 17 2 8 36 – 18 64.5 1508.50
7. 6. SC Bayern München 2450 15 4 8 34 – 20 65.5 1579.50
8. 20. SG Turm Kiel 2403 15 4 8 34 – 20 60.0 1401.00
9. 12. SK Norderstedt 1975 2370 15 3 9 33 – 21 62.5 1392.50
10. 24. Hamburger SK 2351 13 5 9 31 – 23 60.5 1409.00
11. 27. SV Werder Bremen 2376 12 6 9 30 – 24 60.5 1361.50
12. 16. Bochumer SV 02 2391 12 5 10 29 – 25 58.5 1325.50
13. 10. Düsseldorfer SK 2382 11 7 9 29 – 25 54.5 1244.50
14. 9. SV 03/25 Koblenz 2266 9 8 10 26 – 28 53.0 1154.50
15. 18. Aachener SV 2396 10 5 12 25 – 29 53.5 1145.00
16. 19. SF Sasbach 2271 8 9 10 25 – 29 52.0 1244.00
17. 15. Erfurter SK 2399 9 6 12 24 – 30 53.0 1264.00
18. 2. FC St. Pauli 1910 2367 10 3 14 23 – 31 50.0 1150.00
19. 13. USV TU Dresden 2280 8 6 13 22 – 32 47.5 1034.00
20. 8. SV Oberursel 2277 8 6 13 22 – 32 46.0 1072.00
21. 22. SC Erlangen 48/88 2327 8 4 15 20 – 34 42.5 944.50
22. 11. SK Lister Turm Hannover 2256 7 4 16 18 – 36 39.5 793.50
23. 3. SC Böblingen 1975 2265 6 5 16 17 – 37 42.0 977.00
24. 23. SC Caissa Schwarzenbach 2245 7 3 17 17 – 37 41.0 895.00
25. 4. SG Aufbau Elbe Magdeburg 2310 5 6 16 16 – 38 42.5 917.50
26. 14. SK Bebenhausen 2222 5 1 21 11 – 43 34.0 742.00
27. 25. SG Niederkassel 2228 2 2 23 6 – 48 29.5 626.00
28. 7. SK König Tegel   0 0 27 0 – 54 0.0 0.00

Tunierseite der SG Solingen...

Turnierseite des DSB...




Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren