Shankland und Dreev führen beim 53. Capablanca Memorial

von Johannes Fischer
11.05.2018 – Im April gewann Sam Shankland überraschend die US-Meisterschaft und gab dabei Fabiano Caruana, Hikaru Nakamura und Wesley So das Nachsehen. Aber Shanklands Sieg war verdient, und er beeindruckte durch Kampfgeist und Konzentration. Die will er auch mit nach Kuba bringen, wo er beim 53. Capablanca Memorial in Havanna an den Start geht. Und nach zwei Runden liegt er zusammen mit Alexey Dreev mit 1,5 aus 2 in Führung. (Foto: Lennart Ootes)

Master Class Band 4: José Raúl Capablanca Master Class Band 4: José Raúl Capablanca

Er war ein Wunderkind und um ihn ranken sich Legenden. In seinen besten Zeiten galt er gar als unbezwingbar und manche betrachten ihn als das größte Schachtalent aller Zeiten: Jose Raul Capablanca, geb. 1888 in Havanna.

Mehr...

Das 53. Capablanca Memorial in Havanna begann friedlich: in der ersten Runde endeten alle drei Partien mit einem Remis. Doch in Runde zwei verschärfte sich das Tempo: Sam Shankland gewann mit Schwarz gegen Lazaro Bruzon und Alexey Dreev gewann mit Weiß gegen Aleksandr Rakhmanov. Die Partie zwischen David Anton und Yusnel Bacallao endete mit Remis. Damit liegen Dreev und Shankland jetzt mit je 1,5 aus 2 gemeinsam in Führung.

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite (spanisch)




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren