Shenzhen: Pentala Harikrishna gewinnt und übernimmt Führung

von Johannes Fischer
24.03.2017 – Sechs Partien sind beim DT News Cup in Shenzhen in China bislang gespielt worden. Den ersten und bislang einzigen Sieg gab es in Runde zwei: Pentala Harikrishna gewann mit Schwarz gegen Michael Adams im Endspiel und setzte sich damit mit 1,5 Punkten aus zwei Partien an die Tabellenspitze.

Power Play 24: Ein Repertoire für Schwarz gegen Katalanisch Power Play 24: Ein Repertoire für Schwarz gegen Katalanisch

Auf dieser DVD präsentiert Ihnen Großmeister Daniel King ein Schwarzrepertoire gegen Katalanisch, das darauf beruht, den Bauern auf d5, die solide Stütze des Schwarzen, zu stärken.

Mehr...

Ein kurzes Remis spielten dabei Peter Svidler und Yu Yangyi: nach nur 24 Zügen hatten die beiden eine Zugwiederholung aufs Brett gezaubert und schlossen Frieden. Etwas inhaltsreicher war das Remis zwischen Anish Giri und Ding Liren. Giri kam aus der Eröffnung mit der leicht besseren Stellung heraus, aber Ding Liren hatte keine Mühe, die Partie im Gleichgewicht zu halten. In der einzigen entschiedenen Partie der Runde bewies Pentala Harikrishna in einem Katalanen, warum Dame und Springer oft ein besseres Team sind als Dame und Läufer.

Ergebnisse der 2. Runde

Br. Titel Name Land Erg. Titel Name Land
1 GM Anish Giri
 
½ - ½ GM Ding Liren
 
2 GM Peter Svidler
 
½ - ½ GM Yu Yangyi
 
3 GM Michael Adams
 
0 - 1 GM Pentala Harikrishna
 

Partien der Runden 1 bis 2

 

Turnierseite (chinesisch)



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren