Shevchenko gewinnt Lindores Abbey Blitz

von André Schulz
09.11.2021 – Im Anschluss an die Grand Swiss-Turniere in Riga wurde zu Ehren von Michail Tal, dessen Geburtstag sich heute zum 85sten Mal jährt, ein Blitzturnier durchgeführt. Mit dem jungen Ukrainer Kirill Shevchenko (18) trug ein Außenseiter den Sieg davon. Fabiano Caruana wurde Zweiter vor Arjun Erigaisi. | Fotos: Mark Livshitz und Anna Shtourman

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Kirill Shevchenko gewinnt das Lindores Abbey Blitz

Die jungen Leute drängen nach vorne. Beim Grand Swiss zeigte der Nachwuchs schon, was in ihm steckt. Beim anschließenden Blitzturnier, zu Ehren von Michail Tal (1936-1992) gespielt, der heute seinen 85sten Geburtstag feiern würde, noch mehr.

Master Class Band 2: Mihail Tal

Dorian Rogozenco, Mihail Marin, Oliver Reeh und Karsten Müller stellen den 8. Schachweltmeister und seine Eröffnungen, sein Verständnis der Schachstrategie, seine Endspielkunst und nicht zuletzt seine unsterblichen Kombinationen in Videolektionen vor.

Mehr...

Der Kampf um den Turniersieg entwickelte sich zu einem Mehrkampf zwischen einigen arrivierten Spitzenspielern wie Fabiano Caruana, Maxime Vachier-Lagrave oder Levon Aronian und einigen jungen Wilden. Am Ende trug mit Kirill Shevchenko (19) ein junger Spieler den Sieg davon.

Das Blitzturnier wurde über neun Doppelrunden nach Schweizer System gespielt. Titelsponsor war die schottische Whiskey-Destillerie Lindores Abbey. Die Idee zu dem Gedenkturnier kam von dem bekannten Schiedsrichter Alexander Bakh, der mit Michael Tal gut befreundet war. 120 Spieler beteiligten sich am Turnier, darunter viele bekannte Namen. Von den deutschen Spielern, die das Grand Swiss mitgespielt hatten, nahmen nur Matthias Blübaum und Alexander Donchenko teil.

 

Den besten Turnierstart hatte der junge Inder Arjun Erigaisi (18), der mit schwungvollen Opferpartien den Geist des kungen Michail Tal aufgenommen hatte. Er startete mit 9,5 Punkten aus den ersten fünf Doppelrunden und schlug dabei so starke Spieler wie Levon Aronian, David Howell und Rauf Mamedov mit 2:0 und gewann auch gegen Fabiano Caruana.

In der 8. Doppelrunde unterlag Erigaisi aber Kirill Shevchenko glatt mit 0:2 und gab die Führung an den Ukrainer ab.

 

31...Txg3+ 32.hxg3 Dxg3+ 33.Kf1 [33.Kh1 Ld5+ 34.Sxd5 Td1+ 35.Df1 Txf1#]

33...Lh3+ 34.Ke2 [34.Txh3 Dxh3+ 35.Ke1 Tf3–+] 34...De3#

0–1

Vor der Schlussrunde lagen Caruana und Shevchenko gleichauf. Caruana spielte seine Partie gegen Aronian remis. Shevchenko gewann gegen Hail Martirosyan und wurde so Turniersieger. Der Sieger erhielt den ersten Preis in Höhe von 10.000 USD.

Maxime Vachier-Lagrave konnte den Angriff der Jugend in der Schlussrunde mit viel Glück abwehren:

 

 

13...Scxe5?! [Mutig, funktioniert aber nicht.]  14.dxe5 d4 15.De4 b5 [15...dxc3 16.Dxb4–+]

16.Lc2? [Um den nächsten Zug zu verhindern. 16.Lb3+–]

16...f5 17.exf6!? [17.De2?! dxc3 und Schwarz behält recht.]

17...Te8 18.Lb3+ Kh8 19.Kf1? [Der richtige Weg war 19.fxg7+ Kxg7 20.Le6 Dd6 21.Kf1 Dxe6 (21...Txe6 22.Dxa8 dxc3 23.bxc3 Lxc3 24.Tb1=) 22.Dxd4++–]

19...Txe4 20.fxg7+ Kxg7 21.Sxe4 [Weiß hat Turm und Leichtfigur für die Dame, aber Schwarz steht deutlich aktiver.]

21...Df8 22.Th3 Df5 23.Tg3 Ld6?! [23...Le7!]

24.Sxd6 cxd6 25.Kg2 Kh8 26.Lg5 h6 27.h5 [27.Lxh6 Sxh4+ –+]

27...hxg5 28.hxg6 Kg7 29.Te1 Tf8 [29...d5–+]

30.Te4 [30.Te7+ Kxg6 31.Te6+ Tf6 32.Te8=]

30...d3? [30...Dc5!? mit der Idee ...Tf4.]

31.Td4 [31.Te7+ Kxg6 32.Te6+ Tf6 33.Te8 Tf8=]

31...Tf6 32.Ld5 De5 33.Txd3 Txg6 34.Le4 Tf6 [34...Th6!? mit der Idee Kf8 und Dh8.]

35.Td5 Dxb2 36.Tdxg5+ Kf8 37.Ld5 [Nach einigen verpassten Chancen muss Schwarz nun aufpassen.]

 

37...Dd4?? [37...Ke8=]

38.Tg8+ [Schwarz wird Matt.]  1–0

Der an eins gesetzte Franzose kam auf Platz 13 ins Ziel.

Batkhuyag Munguntuul aus der Mongolei gewann mit neun Punkten den Preis für die bestplatzierte Spielerin des Turniers und erhielt einen Sonderpreis von 3.000 USD. Dinara Saduakassova belegte den zweiten Platz bei den Frauen, Alexandra Kosteniuk wurde Dritte. Matthias Blübaum wurde mit 9 Punkten 61ter, Alexander Donchenko mit 8 Punkten 78ter.

David Navara gewann den inoffiziellen Sonderpreis für das beste Schach-Outfit.

In seiner Ansprache erinnerte sich FIDE-Präsident Arkady Dvorkovich daran, wie er Tal als Kind bei einem Turnier in Estland kennengelernt hatte. Auch Dvorkovichs Vater Vladimir war Schach-Schiedsrichter und während Tal und Dvorkovich Senior beim Abendessen saßen, spielte Arkady Dvorkovich mit Tals Tochter Schach.

Endstand

g. Snr     Name sex Land Elo Pkt.  Wtg1   Wtg2   Wtg3 
1 58
 
GM Shevchenko Kirill   UKR 2574 14,0 189,0 13 0,0
2 3
 
GM Caruana Fabiano   USA 2765 13,5 209,0 10 0,0
3 39
 
GM Erigaisi Arjun   IND 2616 13,5 206,0 13 0,0
4 25
 
GM Martirosyan Haik M.   ARM 2656 12,5 194,0 11 0,0
5 4
 
GM Navara David   CZE 2758 12,5 184,0 11 0,0
6 11
 
GM Xiong Jeffery   USA 2699 12,0 198,0 8 0,0
7 5
 
GM Dubov Daniil   RUS 2747 12,0 195,0 11 0,0
8 2
 
GM Aronian Levon   ARM 2767 12,0 194,0 10 0,0
9 9
 
GM Svidler Peter   RUS 2709 12,0 186,0 9 0,0
10 20
 
GM Sevian Samuel   USA 2668 12,0 176,0 11 0,0
11 50
 
GM Sargissian Gabriel   ARM 2596 12,0 172,0 10 0,0
12 65
 
GM Petrosyan Manuel   ARM 2553 12,0 168,0 11 0,0
13 1
 
GM Vachier-Lagrave Maxime   FRA 2838 12,0 166,0 11 0,0
14 8
 
GM Fedoseev Vladimir   RUS 2716 12,0 161,0 11 0,0
15 29
 
GM Gelfand Boris   ISR 2650 11,5 183,5 10 0,0
16 12
 
GM Abdusattorov Nodirbek   UZB 2690 11,5 181,0 11 0,0
17 21
 
GM Nihal Sarin   IND 2667 11,5 177,0 10 0,0
18 13
 
GM Sarana Alexey   RUS 2689 11,5 168,0 10 0,0
19 51
 
GM Esipenko Andrey   RUS 2592 11,5 160,0 9 0,0
20 7
 
GM Korobov Anton   UKR 2718 11,0 201,0 7 0,0
21 41
 
GM Anton Guijarro David   ESP 2613 11,0 186,0 9 0,0
22 46
 
GM Onyshchuk Volodymyr   UKR 2603 10,5 198,0 10 0,0
23 17
 
GM Mamedov Rauf   AZE 2678 10,5 192,0 10 0,0
24 15
 
GM Adly Ahmed   EGY 2683 10,5 189,0 10 0,0
25 44
 
GM Deac Bogdan-Daniel   ROU 2605 10,5 185,0 9 0,0
26 53
 
GM Niemann Hans Moke   USA 2592 10,5 178,0 10 0,0
27 56
 
GM Predke Alexandr   RUS 2580 10,5 178,0 8 0,0
28 24
 
GM Kravtsiv Martyn   UKR 2660 10,5 177,0 10 0,0
29 28
 
GM Grandelius Nils   SWE 2651 10,5 168,0 7 0,0
30 36
 
GM Adhiban B.   IND 2629 10,0 189,0 8 0,0

120 Spieler

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Schlacht bei Dennewitz Schlacht bei Dennewitz 09.11.2021 03:54
18 oder 19 Jahre ? ;-)
1