Shirov Chef in Lund

von André Schulz
05.08.2019 – Beim CellaVison Cup in Lund zeigte Alexej Shirov, dass er es noch kann. Mit 7 aus 8 gewann er das Turnier dank besserer Zweitwertung vor den punktgleichen Kryakvin und Külaots. Pia Cramling gewann mit 6 Punkten den Damenpreis. | Fotos: Lars OA Hedlund

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Der Cellavision Cup in Lund wurde in diesem Jahr zum fünften Mal ausgetragen und wird in einem interessantem Format an einem Wochenende gespielt. Am Freitag werden vier Schnellschachpartien gespielt, am Samstag und Sonntag je zwei Partien mit FIDE-Bedenkzeit. Am Ende hat man acht Runden an drei Spieltagen ausgetragen. Organisator des Turniers ist der "Lunds Akademiska Schackklubb". 

Das Format erfreut sich offenbar nicht nur im skandinavischen Raum großer Beliebtheit, denn fast 200 Spieler reisten an um teilzunehmen, auch aus einigen anderen europäischen Ländern, Russland, Frankreich oder Israel.

Neben dem eigentlichen Cellavision Cup wurde noch ein Kinder Cup nach gleichem Muster ausgetragen. 

Mit einer Ausstellung der Malerin Mariya Yugina, Ehefrau von Mihail Marin, sorgten die Organisatoren für zusätzliche optische Akzente. 

Mariya Yugina

Mihail Marin und Mariya Yugina

Der frühere FIDE-Vizeweltmeister Alexey Shirov, in Lettland geboren, derzeit aber wieder unter spanischer Flagge spielend, war als Vorjahressieger Titelverteidiger und gewann auch dieses Jahr das Turnier. Mit Dmitry Kryakvin und dem diesjährigen Aeroflot-Sieger Kaido Külaots hatte er allerdings zwei Spieler im Nacken, die sein Tempo mithalten konnten. Alle drei Spieler kamen auf 7 Punkte in den 8 Runde und blieben ohne Niederlage. Am Ende entschied die bessere Zweitwertung zugunsten von Shirov.

Auf dem Weg zum Turniergewinn besiegte Shirov unter anderem die Großmeister Mihail Marin und Twan Burg. Der niederländische Großmeister wurde in bekannte Shirov-Manier überrollt:

 

Nach 33.Sd3 drang die weiße Dame entscheidend ein: 33... Kc7 34.De7 Kc8 35.De8 und Weiß setzt Matt.

And Action! - Die Kombination von Positionsspiel und Schachtaktik!

Alexey Shirov, einer der geistreichsten Taktiker der jüngeren Schachgeschichte, zeigt auf dieser DVD anhand eigener Partien, wie man Kombinationsspiel und Taktik erfolgreich miteinander verbindet.

Mehr...

Die beste Frau im Feld war einmal mehr Pia Cramling.

Pia Cramling

Partien

 

Endstand

  Name Club n + = - Pts.   TB
1 GM Alexei Shirov Wasa SK 8 6 2 0 7.0   42.00
2 GM Dmitry Kryakvin Russia 8 6 2 0 7.0   41.00
3 GM Kaido Külaots Lunds ASK 8 6 2 0 7.0   39.50
4 GM Twan Burg Netherlands 8 6 1 1 6.5   40.00
5 GM Mihail Marin Romania 8 6 1 1 6.5   39.50
6 GM Jens Kristiansen Denmark 8 6 1 1 6.5   35.50
7 GM Jonny Hector Limhamns SK 8 5 2 1 6.0   42.50
8 GM Gil Popilski Israel 8 5 2 1 6.0   41.50
9 IM Bengt Lindberg Växjö SK 8 5 2 1 6.0   38.50
10 GM Torbjorn Ringdal Hansen Norway 8 5 2 1 6.0   38.00
11 GM Jonathan Dourerassou France 8 6 0 2 6.0   37.50
12 FM Erik Malmstig SK Rockaden Umeå 8 6 0 2 6.0   36.50
13 GM Ralf Åkesson Västerås SK 8 5 2 1 6.0   36.50
14 GM Erik Blomqvist SK Rockaden, Sthlm 8 6 0 2 6.0   36.00
15 GM Axel Smith Lunds ASK 8 5 2 1 6.0   36.00
16 GM Pia Cramling Wasa SK 8 5 2 1 6.0   36.00
17 FM Tobias Valentin Rostgaard Denmark 8 5 2 1 6.0   33.50
18 Lars Andersson SS Allians, Skänninge 8 6 0 2 6.0   31.50
19 FM Simon Silseth Säffle SK 8 5 1 2 5.5   39.50

199 Spieler

 

Turnierseite...

Tabellen...

Fotogalerie von Lars OA Hedlund...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren