Sieben Fragen zur Weltmeisterschaft

28.08.2008 – Nur noch 47 Tage, dann beginnt in der Bonner Bundeskunsthalle der Weltmeisterschaftskampf zwischen Viswanathan Anand und Vladimir Kramnik. Es ist die erste Schachweltmeisterschaft in Deutschland seit 1934. Für ihre Webseite zum WM-Kampf hat die UEP mit einer Reihe von Großmeistern und Beteiligten Interviews geführt und sieben Fragen zum Schach und zur kommenden WM gestellt. Nach Klaus Bischoff, Dr. Helmut Pfleger, Artur Jussupov, Michael Adams und Albert Vasse war nun Yasser Seirawan an der Reihe. Der US-Großmeister, 1960 in Damaskus geboren und mit sieben Jahren in die USA emigriert, ist inzwischen einer der Top-Kommentatoren der Schachszene und wird auch in Bonn die Zuschauer mit seinen treffenden Einschätzungen begeistern (Ticket-Hotline: 0180/5001812). Seirawan hofft auf ein spannendes und hochklassiges WM-Match, auch um "der Welt zu beweisen, dass ein Zweikampf der einzig echte Weg ist, um den Titel eines „Schachweltmeisters“ zu ermitteln." Interview bei UEP-worldchess...

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren