Simultan-K.o.-Turnier in San Sebastian

04.01.2012 – In San Sebastian, oder Donostia, wie die Basken ihre Stadt selber nennen, läuft ein ganz besonderes Schachfestival. Von den insgesamt drei Turnieren, werden zwei als K.o.-Turnier veranstaltet. Die Spieler spielen in einem Wettkampf je eine Partie mit Schwarz und Weiß mit langer Bedenkzeit. Bei Punktgleichheit folgen Stichkampfrunden mit verkürzter Bedenkzeit. Dieses Format kennt man auch von anderen Turnieren z.B. vom Worldcup. Neu ist aber, dass die beiden Partien einer Runde gleichzeitig gespielt werden. Das ist experimentell und reizvoll und führt auch, wie die Ergebnisse zeigen, mitunter zu anderen Kräfteverhältnissen. Das C-Turnier wird indes nach klassischem Muster als Open ausgetragen. Anastasya Karlovich berichtet in Wort und Bild.Turnierseite...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

San Sebastian-Simultan-K.o.-Turnier
Text: Anastasya Karlovich
Fotos: David Llada und Anastasiya Karlovich




Die 4. Runde
 





Nach dem Neujahrstag sah man wieder zahlreiche kompromisslose Kämpfe auf dem Schachfeld. In der A-Gruppe gab es nur drei Entscheidungen in den langen Partien. Julio Granda Zuniga besiegte Shakhriyar Mamedyarov mit 2:0.

Alexander Moiseenko gewann gegen Kamil Miton mit 1.5;0,5. Etienne Bacrot setzte sich gegen Sebastian Maze durch.

Drei weitere Matches wurden im Stichkampf entschieden: Andrey Volokitin besiegte against Arkadij Naiditsch,

Viktor Laznicka schlug Maxime Vachier-Lagrave. Der aus Wertungssicht engste Wettkampf war das Match Domninguez gegen Fressinet. Hier behielt der Kubaner die Oberhand. In den Wettkämpfen Gashimov – Landa und Ponomariov – Feller standen die Sieger erst nach den Blitzrunden fest: Gashimov und Ponomariov hatten das bessere Ende für sich und gewann jeweils 2:0.

Nach vier Runden qualifizieren sich acht Spieler im A-Turnier für das Viertelfinale. Im der B-Turnier sind nach vier Runden noch zehn Spieler dabei. Hier findet die entscheidende Runde am Dienstag statt.

Einer der Topspieler der B-Gruppe, Sergey Fedorchuk verlor unerwartet gegen Alejandro Hoffman mit 0:2.

Die 5. Runde

Zur 5. Runde begrüßte San Sebastian seine Gäste mit strahlendem Sonnenschein.





In dem Matches mussten die Mitfavoriten Vugar Gashimov und Ruslan Ponomariov dann zu ihrem eigenen Leidwesen gegen Viktor Laznichka und Andrei Volokitin schon on den Partien mit klassischer Bedenkzeit Niederlagen quittieren und schieden aus dem Turnier aus.

Im Wettkampf zwischen Lenier Dominguez Perez und Julio Granda Zuniga gab es zunächste zwei Remisen.

Im Schnellschach setzte sich dann aber der Kubaner mit 2:0 durch. Ein ganz besonders enges Match lieferten sich Alexander Moiseenko und Etienne Bacrot. Alle Runden endeten Remis, auch der Blitzstichkampf.

Am Ende war ein "Armageddon" notwendig, der in diesem Turnier mit zwei Blitzpartien gleichzeitig gespielt wird, wobei eine Seite mit Schwarz 5 Minuten Bedenkzeit erhält, die andere mit Weiß 6 Minuten. Weiß, in diesem Falle Bacrot, muss 1,5 Punkte holen. Eine Partie endete Remis, in der zweiten gewann Moissenko mit Schwarz. Damit spielen die beiden Ukrainer Alexander Moiseenko und Andrey Volokitin im Halbfinale gegen Viktor Laznicka und Leinier Dominguez Perez.

Im B-Turnier fand bereits die letzte Runde statt. Vier der fünf Matches wurde bei klassischer Bedenkzeit beendet: Loek Van Wely, Ivan Cheparinov, Tigran Gharamian, und Christian Bauer gewannen ihre Wettkämpfe. Antoaneta Stefanova und Andrei Shchekachev spielten remis und mussten in den Stichkampf. Die Ex-Weltmeisterin verlor diesen mit 0.5:1,5.

 

 

 

Links:


Live Partien: http://www.donostiachess.com/en/live-games/games/

Bilder:
http://www.flickr.com/photos/davidllada/sets/72157628593906371/



Grüße aus San Sebastian: Anastasiya Karlovich

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren