Sinquefield Cup - LIVE

von ChessBase
29.08.2019 – Ding Liren und Magnus Carlsen spielen in einem Stichkampf um den Turniersieg. Vorgesehen sind zwei 25-Min.-Partien (10 Sek. "Delay") sowie ggfs. zwei 5-Min.-Partien (3 Sek. "Delay"). Bei fortgesetztem Gleichstand würde der Schiedsrichter (nach Rücksprache mit den Spielern) über das weitere Vorgehen entscheiden. Später folgen noch die "Ultimate Moves" mit dem Mäzen Rex Sinquefield, seinem Sohn Randy, GM Yasser Seirawan und Exweltmeister Garry Kasparov, bevor das Turnier mit der Siegerehrung endet. Ab 17.00 Uhr live mit Kommentar und Video. | Foto: Crystal Fuller / Grand Chess Tour™

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

2019 Sinquefield Cup

Der Sinquefield Cup wird als Teil der "Grand Chess Tour" vom 15. bis 29. August 2019 in Saint Louis ausgetragen. Der Preisfonds beträgt USD 325.000; USD 90.000 sind für den Turniersieger vorgesehen. Jeder Spieler bekommt 130 Min. Bedenkzeit pro Partie (30 Sek. "Delay"). Das Turnier wurde auf 12 Teilnehmer erweitert, so dass insgesamt 11 Runden zu spielen sind. Vom 17. bis zum 28. August gibt es täglich eine Runde (Ruhetag am 22. August); Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr deutscher Zeit.

Teilnehmer

Die zwölf Spieler gehören allesamt zur absoluten Weltspitze:

Live-Übertragung

 

Video-Kommentar zum Playoff

Die Veranstalter haben dieses Kommentatorenteam verpflichtet:

  • GM Yasser Seirawan
  • GM Maurice Ashley
  • GM Cristian Chirila
  • WGM Jennifer Shahade

Video-Kommentar zu den "Ultimate Moves"

Turnierseite




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Karl Hackenmeier Karl Hackenmeier 30.08.2019 01:04
Ding macht sein Ding, und ich fürchte, es wird mit dem Gewinn des Turniers in St. Louis nicht der letzte Triumpf über Carlsen gewesen sein... Es scheint sich eine Wachablösung anzubahnen. Der Weltmeister ist müde geworden. Jetzt kann er sich noch nicht einmal mit seinen bewährten Blitzschach Skills über den Tiebreak retten. Was auffällt, fast alle sind gut Freund bei diesem Turnier, aber gegen beste Freunde lässt sich schlecht kämpfen.
Krennwurzn Krennwurzn 29.08.2019 02:49
Ein Traum von mir wäre gewesen, wenn Anand mit dem einzigen Sieg des gesamten Turniers dieses gewonnen hätte... aber das wäre extrem unwahrscheinlich gewesen.
TobiasHabermehl TobiasHabermehl 25.08.2019 01:30
Bitter für Vishy Anand…
In der 4. Runde gegen Wesley So den allerdings schwer zu findenden Gewinn ausgelassen, in der 6. Runde ebenso gegen Giri wohl den Sieg verpaßt und jetzt gegen Liren Ding gleich mehrfach definitive Gewinnzüge ausgelassen.
Aber wir Kiebitze mit Engine haben leicht reden. Faszinierend mit welchem Schachverständnis Vishy die für ihn vorteilhaften Stellungen herbeigeführt hat und deswegen schade, sie nicht verwertet zu haben. Er könnte klar in Führung liegen bei diesem absoluten Weltklasse-Turnier.
AHGST AHGST 24.08.2019 07:43
Hier alle sind Spitzenspieler und der Mensch kann nicht immer Höchstleistung bringen.
Carlson hat gegenüber die anderen immer den Nachteil, er kann nur punkten wenn er Gewinn, bei den
anderen reicht ein Remis.
Fox12345 Fox12345 24.08.2019 05:04
Es ist wie ich vermutet habe. Die meisten Partien enden remis. Die Weltspitze kennt halt das Schachspiel und deren Untiefen. Einen Sieg schaffen diese Top-Großmeister halt nur, wenn einem Spieler eine kleine Ungenauigkeit unterläuft. Passiert halt mal, da diese Spieler halt auch nur Menschen sind. Allerdings Menschen mit einem intergalaktischen Schachverständnis.. und ich denke Spieler, welche zur erweiterten Weltspitze zählen (Spieler mit Wertungszahlen über 2650) kann man in gewisserweise auch noch dazuzählen.
Karl Hackenmeier Karl Hackenmeier 22.08.2019 12:31
Tja, aber Carlsen kann derzeit sein A-game nicht auf die Platte bringen. Schon wieder nur remis, und die anderen Jungs schärfen ihre Waffen gegeneinander. Irgendwann wird einer ausbrechen und kommen, um Carlsen zu Fall zu bringen. Dann wird Carlsen froh sein, dass der Hype um ihn nachlässt oder seine Faulheit bedauern...
Corrie_ten_Boom Corrie_ten_Boom 20.08.2019 10:41
Ich habe viele großartige Spiele live und in Büchern von großartigen Spielern gesehen,aber ein solches Schachgenie wie Magnus Carlsen; die begnadete Intuition und geniale Endspielkunst,wird es nie wieder in der Schachwelt geben. Ich bin glücklich und Gott dankbar,daß ich diesen außergewöhnlichen Schachspieler erleben darf.
Fox12345 Fox12345 18.08.2019 08:44
Das hat der User Krennwurzn gut ausgerechnet. Ist aber meiner Meinung nur ein theoretischer Wert, denn so groß ist die Überlegenheit des derzeitigen Weltmeisters nicht. Die anderen Weltklassespieler verstehen das Schach auch. Wenn der WM so deutlich gewinnen will, dann muß erschon sehr gut in Form sein und ein bischen Glück haben, daß den anderen kleine für uns unmerkliche Fehler passieren.
Krennwurzn Krennwurzn 17.08.2019 08:19
Aktion 2900 für Magnus.

Entweder die ersten 6 Partien gewinnen, dann hat er 2900 LIVE oder 9/11 also mindestens 7 Siege und er hat die 2900 in der FIDE-Liste. Macht er 11/11 hätte er unglaubliche 2921 …
1