Sinquefield Cup: vier Sieger in Runde vier

von Klaus Besenthal
21.08.2021 – In der 4. Runde des Sinquefield Cups in Saint Louis hat es erneut vier entschiedene Partien gegeben. Das einzige Remis hat sich im Spitzenspiel zwischen Fabiano Caruana und Wesley So ereignet - Leinier Dominguez nutzte diese Chance, um mit einem Sieg gegen Maxime Vachier-Lagrave dessen Platz in dem schon zuvor bestehenden Führungstrio zu übernehmen. Aber auch für die bislang weniger erfolgreichen Spieler lief es in dieser Runde gut: Dariusz Swiercz schaffte gegen Jeffery Xiong nach drei Niederlagen endlich einen Sieg, Richard Rapport gewann gegen Peter Svidler und schickte den russischen Großmeister dadurch ans Tabellenende, Sam Shankland schließlich konnte gegen Shakhriyar Mamedyarov seinen ersten Sieg feiern. | Foto: Lennart Ootes

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Sinquefield Cup 2021

Einen schweren Absturz erlebte Maxime Vachier-Lagrave in seiner Partie gegen Leinier Dominguez - spätestens, nachdem er es versäumt hatte, die Damen vom Brett zu nehmen:

 

MVL betrachtet sein eigenes Konterfei | Foto: Lennart Ootes

Richard Rapport wirkte bei seinem Sieg gegen Peter Svidler deutlich überlegen. Svidler scheint nicht in bester Verfassung zu sein: Mit nur einem Remis auf der Habenseite seines Punktekontos ist er vorerst auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. 

 

Cooler Typ: Richard Rapport mit Gattin Jovana, die den Titel einer WGM trägt | Foto: Lennart Ootes

Den beeindruckendsten Sieg der 4. Runde hat vielleicht Sam Shankland gegen Shakhriyar Mamedyarov erspielt - auch wenn es kein feuriger Mattangriff war:

 

Endlich ein Sieg: Sam Shankland | Foto: Bryan Adams

Dariusz Swiericz hat, nach drei Niederlagen, endlich auch eine Partie gewonnen. Eine Partie, in der er sich das Leben allerdings selber schwer machte und am Ende auch einfach Glück hatte:

 

Um Dariusz Swiercz muss man sich nun auch keine Sorgen mehr machen | Foto: Bryan Adams

Ergebnisse der 4. Runde

 

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Matemachine Matemachine 21.08.2021 05:15
@Isolini: Das Problem von Amateurspielern und -Kommentatoren ist, dass sie weder die Enginebewertungen interpretieren können noch die Strategien und Konzepte von Großmeistern verstehen, geschweige denn erklären können. Die didaktischen Fähigkeiten hierfür haben selbst nur wenige Großmeister.

Sehr empfehlenswert sind die Live-Kommentierungen von Yasser Seirawan, Alejandro Ramirez und Maurice Ashley. Maurice hatte z.B. hervorragend erläutert, weshalb Leinier Dominguez in seiner Partie gegen MVL über 28. Td2! so lange nachdachte und sich nicht für die Alternative 28. Th2 entschied. In obiger Kommentierung wird nach 28. Td2 "Schwarz steht auf Verlust" vermerkt - vermutlich die bloße Übersetzung der Enginebewertung.
1