Sjugirov gewinnt GM-Turnier in Belgrad

von ChessBase
15.03.2022 – Vor der Schlussrunde lag Sanan Sjugirov beim Belgrader GM-Turnier 2022 mit einem Punkt Vorsprung in Führung, musste aber in der letzten Partie gegen seinen engsten Verfolger Nihal Sarin antreten. Sjugirov ließ nichts mehr anbrennen und holte sich den ersten Preis. Die übrigen vier Partien waren hingegen umkämpft. | Fotos: Turnierseite.

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Zeitgleich zum Grand Prix fand in Belgrad noch ein GM-Turnier mit zehn Teilnehmern statt. Vier serbische Großmeister, von denen Robert Markus die höchste Elozahl aufwies, trafen auf sechs internationale Großmeister. Unter diesen befanden sich mit Parham Maghsoodloo und besonders Nihal Sarin und Nodirbek Abdusattorov einige viel versprechende junge Spieler. Bei den serbischen Schachfreunden ruhen die Hoffnungen auf dem 18-jährigen Velimir Ivic.

Als Spieler mit der höchsten Wertung gingen Parham Maghsoodloo, Sanan Sjugirov und David Navara ins Rennen. 

Bestes Outfit: David Navara

Gleich in der ersten Runde des Turniers kam es zu einem "Elefantentreffen". Sanan Sjugirov besiegte in einem der Duelle der Topfavoriten Parham Maghsoodloo. In der zweiten Runde setzte Sjugirov sich dann auch noch gegen David Navara durch. Nach drei Remis punktete Sjugirov in Runde sechs gegen den serbischen Spitzenspieler Ivan Ivanisevic und ließ auch noch einen Sieg gegen Nodirbek Abdusattorov folgen. In Runde acht teilte er mit Robert Markus den Punkt und lag vor der Schlussrunde mit einem ganzen Punkt Vorsprung vor Nihal Sarin. 

Der junge indische Großmeister war mit einem Sieg gegen Velimir Ivic gestartet und hatte in Runde drei ebenfalls Abdusattorov besiegen können. Auf dem Weg zu einem vielleicht möglichen Turniersieg kassierte Nihal aber in Runde sieben eine Niederlage gegen Navara. Ein Sieg gegen Aleksandar Indjic brachte Nihal wieder bis auf einen Punkt an den führenden Sjugirov heran. 

Nihal Sarin

Die Auslosung wollte es dann, dass Spitzenreiter Sjugirov in der Schussrunde gegen seinen Verfolger Nihal zu spielen hatte. Hier ließ der Spitzenreiter nichts mehr anbrennen, legte die Partie mit dem Schottischen Vierspringerspiel auf einen ereignislosen Verlauf an und erhielt am Ende auch den für den Turniersieg benötigten halben Punkt.

Dies war allerdings in der Schlussrunde das einzige Remisergebnis. Die vier übrigen Partien fanden alle einen Sieger. Navara gewann gegen Alexey Sarana, Alexandar Indjic besiegte Parham Maghsoodloo, Velimir Ivic gewann das serbische Duell gegen Robert Markus und Abdusattorov setzte sich gegen Ivan Ivanisevic durch.

Die kürzeste Partie des Turniers gewann Maghsoodloo gegen Sarana in Runde sieben. Eine kleine Ungenauigkeit in der Najdorf-Variante reichte, um das dynamische Gleichgewicht aus den Angeln zu heben.

Parham Maghsoodloo
 

Maghsoodloo,Parham (2701) - Sarana,Alexey (2685) [B96]

GM Tournament Belgrade 2022 Belgrade (7.1), 12.03.2022

1.e4 c5 2.Sf3 d6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 a6 6.Lg5 [Der Englische Angriff mit 6.Le3 hat das "alte" 6.Lg5 inzwischen als Hauptvariante abgelöst.]

6...e6 7.f4 Sbd7 [Am beliebteste ist hier die Fischer-Fortsetzung. 7...Db6]

8.De2 [Üblicher ist 8.Df3]

8...Dc7 9.0–0–0 b5

 

10.a3 Tb8 [10...Le7 11.g4 1–0 (54) Maghsoodloo,P (2601)-Navara,D (2758) Riga 2021]

11.g4 h6 12.Lh4 [12.Lxf6 Sxf6 13.Lg2!? (Zu hastig ist 13.g5 hxg5 14.fxg5 Sh5 15.g6 Sg3 0–1 (50) Maksimovic,B (2398)-Bok,B (2624) Chess.com INT 2020) ]

12...Le7 [12...b4!? 13.axb4 Txb4 14.Lg2 g5!?]

13.Lg2 b4 14.axb4 Txb4 15.Le1 [Die Chancen in dieser spannenden Position sind gleich.]

15...Db6

 

16.Lf2 Txb2 [Nimmt den Fehdehandschuh auf.16...Dc7!? und mal schauen, ob Weiß etwas Besseres einfällt als 17.Le1, war die Alternative.]

17.Sdb5 [Das war die Idee.]

17...Da5 18.Kxb2 Db4+ 19.Kc1 axb5 [Weiß hat eine Qualität gewonnen, für einen Bauern und eine etwas offene Königsstellung.]

20.Kd2 0–0

 

21.Tb1 Da5 22.Txb5 Dc7? [Danach findet die Partie ein schnelles Ende. 22...Da8 hätte den nächsten Zug verhindert und La6 gedroht.]

23.Ta1 Td8? [Besser war noch 23...Sc5 24.Lxc5 dxc5 25.e5 Sd7 aber Weiß hat die Oberhand.]

24.Ta7 [Damit ist das Schicksal von Schwarz besiegelt. Die schwarze Dame leidet unter Atemnot.]

24...Dc6 25.Sd5 [25.Sd5 Die Dame wird gefangen. 25...exd5 (25...Lf8 26.Sb4) 26.exd5]

1–0

Ein klassisches Najdorfrepertoire für Schwarz

Diese Najdorf-DVD ist für Einsteiger wie auch erfahrene Klubspieler geeignet. Pelletier präsentiert ein klassisches Repertoire, welches einfach zu lernen ist.

Mehr...

Offizielle und Preisträger

Ergebnisse

 

Endstand

 

Partien

 

Turnierseite...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren