Skilling Open: Carlsens Blackout

von André Schulz
30.11.2020 – Der gestrige erste Finaltag beim Skilling Open brachte ein eindeutiges Ergebnis: Viermal gewann Weiß. Dabei leistete sich Magnus Carlsen allerdings in der zweiten Partie einen ungewohnt groben Schnitzer, der ihn einen halben Punkt kostete.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Magnus Carlsen und Wesley So bestreiten das Finale des ersten Turniers der neuen Magnus Carlsen Champions Chess Tour 2020-21. Magnus Carlsen spielt bei den Online-Turnieren, an denen er teilnimmt, immer um den Turnierseig mit und steht im Finale, wenn es ein solches gibt. Die Gegner wechseln. Im Skilling Open nimmt diesmal Wesley So den Kampf auf, nachdem er sich im Halbfinal US-Derby gegen Hikaru Nakamura durchgesetzt hatte. Und er war ein gleichwertiger Gegner.

In den K.o-Matches werden an zwei Tagen zwei Matches mit je vier Schnellschachpartien ausgetragen. Es wurden auch schon andere Formate ausprobiert. In dieser Serie darf das erste Match auch remis enden. Steht es nach dem Match am zweiten Tag immer noch unentschieden, folgt ein Stichkampf mit zwei Blitzpartien und gegebenenfalls auch noch eine Armageddonpartie.

Master Class Band 8: Magnus Carlsen

Freuen Sie sich auf die DVD über das größte Schachgenie unserer Zeit! Lassen Sie sich von unseren Experten Mihail Marin, Karsten Müller, Oliver Reeh und Niclas Huschenbeth die Spielkunst des 16. Weltmeisters erklären. Ein Muss für jeden Schachfan!

Mehr...

Tatsächlich endete der erste Finalwettkampf zwischen dem Weltmeister und dem US-Spitzengroßmeister gestern Abend remis - nachdem Magnus Carlsen sich in der zweiten Partien in Remisstellung einen von ihm ungewohnten Schnitzer erlaubt hatte. Allerdings hatte Wesley So die erste Partie ebenfalls nach einem groben Fehler verloren.

1. Partie

 

Das Endspiel steht gleich, aber es gibt noch Tricks und Fehlerquellen.

32.g5+ Kxg5 33.Txb5+ Tf5? [Schwarz möchte vereinfachen, hat sich aber verrechnet. 33...Kf6 34.Lxa4 Ld6 35.Lb3 sollte remis enden.]

34.Txb4 axb3 35.e7 bxa2 [Vielleicht war die urspüngliche Idee 35...Te5, aber es folgt: 36.Tb5!]

36.e8D a1D [Beide Spieler holen sich eine neue Dame, aber Weiß kommt zuerst und setzt Matt.]

 

37.De7+ Kh6 38.Th4+ Th5 39.Df8+ Dg7 40.Df4+ g5 41.Dd6+ Dg6 42.Df8+ Dg7 43.Txh5+ 1–0

2. Partie

Einen bunten Verlauf nahm die zweite Partie. Wesley So brachte sich mit den weißen Steinen in der zweiten Partie, die mit der Italienischen Eröffnung begann, mit Hilfe eines Zwischenzuges in Vorteil. In Gewinnstellung wählte der US-Großmeister dann den falschen Weg, wonach die Partie im Endspiel mit Damen und Läufen eigentlich remis enden sollte, doch dann...

 

20.Tea1 Lb6? [Kostet am Ende einen Bauern. Besser war 20...exd4 21.cxd4 Lb6 22.Txa8 Txa8 23.Txa8+ Dxa8]

21.Txa8 Txa8 22.Txa8+ Dxa8 23.dxe5 Da1+ 24.Lf1 Lxe3

 

25.exf6! [Zwischenzug! Nach 25.fxe3 Sxe5 wäre alles bestens für Schwarz.]

25...Lb6 26.fxg7 Se5 27.Dd2 Sxf3+ 28.gxf3 Kxg7 29.Kg2 [Weiß hat einen Bauern gewonnen. Und der schwarze König steht nun unsicher.]

29...b4 30.Sh5+ Kg6 31.Sf4+ Kh7 32.Sxe6 bxc3 33.Df4 fxe6 34.Df7+ Kh8 35.Df8+ Kh7

 

36.e5? [Um mit Ld3 zu gewinnen, aber... Richtig war 36.Ld3 mit der Idee 36...e5 37.Lc4 d5 38.exd5 cxd5 (38...De1 39.Ld3+) 39.Df7+ Kh8 40.Lxd5 Schwarz wird Matt.]

36...Dd1 [Verhindert Ld3. Damit ist auch der mögliche Gewinn perdu.]

37.Df7+ [Weiß sammelt jetzt erst einmal ein paar Zugabesekunden auf der Uhr.]

37...Kh8 38.De8+ Kh7 39.Dd7+ Kh8 40.Dc8+ Kg7 41.Dd7+ Kh8 42.De8+ Kg7 43.De7+ Kh8 44.Dxe6 Dd4 [Auch Schwarz droht.]

 

45.De8+ Kg7 46.De7+ Kg8 47.De6+ Kg7 48.Df6+ Kh7 49.De7+ Kg8 50.De6+ Kg7 51.Dd7+ Kf8 52.Df5+ Ke8 53.Dc8+ Ke7 54.exd6+ Dxd6 55.Df5 Dd4 56.Dc2 

 

[Schwarz ist dem Dauerschach entkommen und spielt nun wieder auf Gewinn. Objektiv steht die Partie gleich.]

56...Dg7+ 57.Kh1 De5 58.Ld3 Lc7 59.Kg2 Dh2+ 60.Kf1 Dxh3+ 61.Ke2 De6+ 62.Le4 Le5 63.Da2 Dd6 64.Da7+ Kf6 65.Dh7 Dd2+ 66.Kf1 Ld4 67.Dg6+ Ke7 68.Dg3 Lf6 69.Dc7+ Dd7 70.Df4 h5 71.De3 Dd4 72.Df4 Dd6 73.De3 c5 74.Lg6+ Kd8 75.De8+ Kc7 76.Le4 h4 77.Kg2 Dd7 78.Dh5 Kb6 79.f4 De6 80.Dg6 Ka5 81.Lf5 Dd6 82.De8 Kb6 83.Le4 Kc7 84.Da8 Dxf4 85.Dc6+ Kd8 86.Dd5+ Ke8 87.Lg6+ Ke7 88.Dxc5+ Dd6 89.De3+

 

89... Kf8? [Blackout im 89. Zug. 89...Le5; 89...Kd8 90.De8+ Kc7; 89...De5 halten alle remis.] 90.De8+ Kg7 91.Df7+ Kh6 92.Dh7+ Kg5 93.Dh5+ [Und Matt auf f5.] 1–0

3. Partie

Zwei Weißsiege, und auch die dritte Partie ging an Weiß. Nun saß dort aber wieder Magnus Carlsen.

 

Weiß steht aktiver. Der h-Bauer ist sehr lästig. Der Weg zum Gewinn ist aber noch etwas kompliziert.

27.g4 Th7 28.g5?

[Der korrekte Gewinnweg war 28.Kg3 c6 (28...Tbh8 29.Lxb7 Txh6 30.Txh6+ Txh6 31.Txh6+ Kxh6 32.gxf5 exf5 33.Kf4 Kg6 34.Ld5 und das Läuferendspiel ist gewonnen.; 28...Lc6 29.gxf5+ exf5 30.Lxc6 bxc6 31.Kf4 Tf8 32.Tg5+) 29.Kf4 Tbh8 (29...fxg4 30.Le4+) 30.g5. Nach Carlsen Zug eröffnen sich für Schwarz noch Möglichkeiten zu Gegenspiel, die So aber nicht nutzt.] 

28...Lc6 29.Lf3 [29.Lxc6 bxc6 30.Kf3 Tb3 mit Gegenspiel.]

29...Lxf3 [29...Ld5 30.Ke3 c5 31.dxc5 Lxf3 32.exf3 e5]

30.Kxf3

 

30... Td8? [Der richtige Weg zum Gegenspiel bestand in 30...c5 mit der Idee 31.dxc5 (Oder 31.e3 b5 32.Kf4 b4) 31...Tc8 32.Kf4 Txc5 33.T5h2 e5+]

31.Kf4 Td5 [Nach 31...c5 32.e3 b5 steht nun der schwarz Turm falsch.]

32.T5h3 c5 [Kommt jetzt zu spät.]

33.Te3 Td6 34.dxc5 Ta6 35.Td1 [Mit der entscheidenden Drohung Td6.] 1–0

Zwischenstand 2:1 für Carlsen. Würde der Weltmeister mit einem Matchsieg in den zweiten Finaltag gehen?

4. Partie

Ein Remis sollte zum Sieg im ersten Minimatch reichen und die Sveshnikov-Verteidigung, Carlsens Waffe im letzten WM-Kampf gegen Caruana sollte den halben Punkt einbringen. Doch Carlsen geriet unter Druck, musste einige Zeit um den Ausgleich kämpfen und nachdem er diesen erreicht hatte, verrechnete der Weltmeister sich und verlor eine Figur.

So,Wesley - Carlsen,Magnus [B33]

Skilling Open KO 2020 chess24.com INT (3.14), 29.11.2020

1.e4 c5 2.Sf3 Sc6 3.d4 cxd4 4.Sxd4 Sf6 5.Sc3 e5 6.Sdb5 d6 7.Sd5 Sxd5 8.exd5 Sb8 9.Df3 a6 10.Da3 b6 11.Lg5

 

11... Le7 [11...f6 12.Le3 Le7 sieht einfacher aus.]

12.Lxe7 Kxe7 [Notwendig.]

13.0–0–0 [In einer Vorgängerpartie geschah 13.c4 Lb7 14.Sc3 Sd7 15.Le2 Te8 16.0–0 Dc7 17.Se4 Sf6 18.De3 Sd7 19.f4 Kf8 20.Kh1 exf4 21.Dxf4 Se5 22.Lh5 Te7 23.Tad1 Kg8 24.b3 Tf8 25.Le2 Tfe8 26.Ld3 Sxd3 27.Sf6+ gxf6 28.Txd3 f5 29.Dg5+ Kf8 30.Dh6+ 1–0 (30) Perpinya Rofes,L (2408)-Jose Abril,R (2335) Barcelona 2015]

13...Lb7 14.Sc3 Sd7 15.f4 Dc7 16.fxe5 Sxe5 17.Db4 h5 18.Le2 Kf8 19.Thf1 Te8 20.Tf5 h4 21.Tf4 Dd8 22.Kb1 Th6 [Schwarz hat die Partie inzwischen ausgeglichen.]

 

23.Tdd4 h3 24.g3 Lc8 25.a4 Kg8 26.Tde4 Dc7 27.Th4 a5 28.Dd4 Txh4 29.Txh4 Lf5 [29...Dc5!?]

30.Th5 Dc8 31.Dxb6

 

31... Sg4? [Nach 31...Lg4 32.Lxg4 Dxg4 33.Th4 Df3 hat Schwarz genügend Gegenspiel.]

32.La6! [Die weiße Dame kann die Deckung des Lf5 nicht aufrecht halten. Jedoch nicht 32.Lxg4 Lxg4 und der Turm kommt in Not.]

32...Te1+ 33.Ka2 De8 [Das Problem war 33...Dd7 34.Txf5 Dxf5 35.Dd8+ Kh7 36.Ld3 mit Damenverlust.] 34.Txf5 Se3 35.Lb5 De7 1–0

Nach sieben Spieltagen zuvor mit je vier Schnellschachpartie merkt man den Spielern doch eine gewisse Ermüdung an. Montag Abend geht es mit den letzten vier Partien weiter. Und vielleicht folgt ja noch ein Stichkampf.

Partien K.o.-Runden

 

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren