Sleepless im Sessel: Die lange WDR-Schachnacht

19.03.2002 – Am Donnerstag, den 2.Mai bringt der WDR alle acht Sondersendungen über die vergangene Schachweltmeisterschaft noch einmal im Block. Über fast 6 Stunden werden die Höhepunkte des spannenden K.O-Wettbewerbs gezeigt, bei dem am Ende Zhu Chen und Ruslan Ponomariov als Sieger fest standen. Dr.Claus Spahn moderiert und hat in Moskau mit vielen Spielern gesprochen. Die Partien werden von Dr.Helmut Pfleger und Vlasimil Hort kommentiert. Mehr...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

SCHACHWELTMEISTERSCHAFT 2002 IN MOSKAU

Eine Schachnacht für Schachfans

mit

Vlastimil Hort, Helmut Pfleger und Claus Spahn

Sendung: 2. 5. 1.05 - 6.55Uhr

 

Vom 25. November 2001 bis zum 26. Januar 2002 ermittelten in Moskau die weltbesten Schachspielerinnen und Schachspieler nach dem  K.O.-System ihre diesjährigen Weltmeister.

Auch 5 deutsche Großmeister waren mit am Start.

Neue Weltmeisterin wurde die Chinesin Zhu Chen. Sie konnte ihren Titel erfolgreich verteidigen.

Das gelang bei den Herren dem indischen Weltmeister Vishy Anand nicht.

Ruslan Ponomariov aus der Ukraine konnte sich gegen 124 Gegner durchsetzen. Im Finale besiegte er souverän seinen Landsmann Vassily Iwantschuk und wurde damit 16. Schachweltmeister.

Ruslan Ponomariov ist mit seinen 18  Jahren, der jüngste Weltmeister der Schachgeschichte.

Der WDR wiederholt seine 8 Sondersendungen von den Schachweltmeisterschaften von Moskau: 5 Stunden und 50 Minuten Schach vom Feinsten für die Fans des "Königlichen Spiels".

Zum WDR...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren