Solide oder scharf?

10.10.2012 – Die Königsindisch und Slawisch sind Verteidigungen gegen 1.d4, die vielleicht unterschiedlicher nicht sein können. Mit Königsindisch strebt Schwarz nach scharfem Spiel mit vielen taktischen Finesse, Slawisch gilt als stocksolide. Für beide Verteidigungen gibt es jetzt zwei neue Powerbooks 2012. Damit kann man Eröffnungen besonders gut trainieren: Powerbook in Fritz laden und dann im Spiel gegen Fritz die Varianten so lange wiederholen, bis man sie intus hat. Tipp: So lange Fritz a tempo zieht, ist man noch im Buch. Fängt das Programm an zu rechnen, hat man einen "eigenen" Zug gemacht - und erfährt meist schnell, was an diesem faul ist. Ein Nebeneffekt dieses Trainings ist, dass man ein gutes Gefühl für die Tricks und die Ideen bekommt, die in den Varianten stecken. Fritz (oder eine andere Engine) zeigt einem diese auf gelegentlich schmerzhafte Weise. Die Powerbooks gibt es nur per Download.Königsindisch Powerbook 2012...Slawisch Powerbook 2012...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren