Solingen zu leicht für die "schweren Jungs"

13.04.2010 – Mit einem Sieg über Werder Bremen wäre Solingen am vergangenen Bundesliga-Doppelspieltag mit Baden-Baden auf Augenhöhe geblieben. Doch die Bremer Aufstellung mit so "schweren Jungs" - wie Martin Auer sie in seinem Bericht für das Solinger Tageblatt nennt - wie Vugar Gashimov, Laurent Fressinet oder Pavel Eljanov waren an diesem Tage eine unüberwindbare Hürde für den Meisterschaftskandidaten Solingen. Mit den drei genannten Spielern fuhren schon über 8000 Elopunkte im Aufzug gemeinsam in den Spielsaal. Insgesamt hatten die Bremer ein Spielstärkeübergewicht von über 600 Punkten, was auch daran lag, dass den Solingern wichtige Spieler wie Erwin L'Ami und Jan Smeets fehlten. Die beiden Niederländer sind schon im Trainingscamp bei Veselin Topalov, um dem Bulgaren beim WM-Kampf gegen Anand zu helfen. Am Ende stand es 5,5:2,5 für Werder. Die Bremer hatten aber noch mehr Grund sich über die verpasste Meisterschaft zu ärgern. Sie gewannen die zwei Spitzenspiele, gaben aber einen entscheidenden Punkt gegen Absteiger Erfurt ab. Artikel im Solinger Tageblatt...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren