Sommerschach in Biel

06.08.2009 – Das Bieler Großmeisterturnier wurde - etwas überraschend - von Maxime Vachier-Lagrave gewonnen. Der 19-Jährige ist der zweite Franzose im Club der Supergroßmeister und schickt sich an, seinen Landsmann Etienne Bacrot als Nummer Eins seines Landes abzulösen. Mit Fabiano Caruana war sogar ein noch jüngerer Spieler im Sechserfeld. Als 17-Jähriger ist er bereits der beste Italiener aller Zeiten und wird ohne Zweifel demnächst ebenfalls in der Runde der Super-GM einen festen Platz finden. Traditionell war auch das Meisteropen wieder stark besetzt. Boris Grachev aus Russland gewann vor seinem Landsmann Valery Popov und Michael Roiz aus Israel. Der deutsche Großmeister Leoid Kritz belegte einen guten vierten Platz. Erneut spielten auch Tatiana und Nadezhda Kosintseva das Open in Biel mit und platzierten sich mit Platz 11 und 19 in der erweiterten Spitze. Pascal Simon, der in Biel zwei ChessBase-Lehrgänge hielt, fand Zeit, die leichte sommerliche Turnieratmosphäre in Biel in Bildern festzuhalten.Bieler Turnierseite...Bieler Schachsommer...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Bieler Sommerimpressionen
Fotos: Pascal Simon


Die Vögel...


Und noch ein Stadtbewohner


Kanal zum See


Wieso ist unter mir noch einer?


Über den Dächern von Biel


Mit Sicherheit keine Imitation: Rolex in Biel


Eingang zur Altstadt




Zunfthaus


Bieler Bankenplatz


Es ist heiß!


Zum Schach, hier entlang


Im Kongresshaus


Jedes Jahr seit 42 Jahren: Schach in Biel


Bieler Organisationsteam: "Red Man Group"


Blick von der Bühne auf das Open


Die Crème de la crème sitzt erhöht
 


Boris Gelfand winkt nicht dem Volk, sondern einem Bekannten


Er gewann das GM-Turnier: Maxime Vachier-Lagrave


Vassily Ivanchuk: Höchste B-Note für ausdruckstarke Gesichter und kräftige Körpersprache


Vielleicht...


...oder doch lieber...


Gut ist aber auch...


Ich kann mich nicht entscheiden...


Na, ich glaube ich nehme nachher doch das leckerere Geschnetzelte und esse den Seefisch morgen


Ja, so ist es gut!


Boris Gelfand hat es schwer gegen Alexander Morozevich


Fabiano Caruana: Bester Italiener aller Zeiten!


Auf dem Weg zur Weltspitze


Quiz: Wer steht besser?


Irgendwo da oben liegt die Lösung für alle Probleme


Evgeny Alekseev kann man kein x für ein ks vormachen


Maskengesicht


Alexander Morozevich in typischer Pose
 


Die frühere Weltmeisterin Zhu Chen: lächeln für den Fotografen,...


dann geht es los


Christian Bauer spricht als Franzose bei dem Namen natürlich auch deutsch


Arnaud Hauchard


Laurent Fressinet


Nadezhda Kosintseva wurde Elfte


Tatiana blieb diesmal einen halben Punkt hinter ihrer Schwester




Vitali Golod


Maxim Rodshtein war beim Frisör


Evgeny Gleizerov hypnotisch


Miso Cebalo, immer dabei


Anton Shomoev


Valery Popov


Leonid Kritz wurde Vierter


Alexander Riazantsev ist auch ein ausgezeichneter Fußballer


Schweizgewordener Engländer: Jo Gallagher


Das Bieler Filmmuseum
 


Ausflug hinauf nach Magglingen, wo es einen Sportstützpunkt gibt.


Die französische Kirche in Biel


Blick auf Biel und den See. In der Mitte das alte General Motors Fabrikgelände


Der Bieler See


In der Ferne: Die Alpen in zarter Silhouette


Bergbewohner


Der Rückweg


Siegerehrung


Pressechef Oliver Breisacher


Erster, Zweiter, Dritter, Fußvolk


Glückwunsch dem Sieger


Vassily ist auch zufrieden


Organisator Peter Burri



Die Schweizer haben ihren Nationalfeiertag auf den 1. August gelegt.

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren