Sparkassen Chess Trophy und NC Masters live

von ChessBase
18.07.2021 – Am Sonntag wird in Dortmund schon ab 13 Uhr um Punkte gekämpft - es sind die letzten Partien der diesjährigen Sparkassen Chess Trophy. Beim Deutschland Grand Prix haben die drei punktgleichen Tabellenführer allesamt Weiß: Fridman gegen Meier, Kollars gegen Heimann und Eljanov gegen Kasimdzhanov. Zudem spielen Viswanathan Anand und Vladimir Kramnik Partie 4 ihres "NC World Masters"-Wettkampfes. Klaus Bischoff kommentiert live.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Neustart der Internationalen Dortmunder Schachtage mit einigen frischen Ideen. Im Deutschland Grand Prix treffen fünf zumeist junge deutsche Spieler auf fünf starke internationale Großmeister.

Im NC Masters (No Castling) probieren der 14. Weltmeister Vladimir Kramnik und der 15. Weltmeister Viswanthan Anand, ob man auch ohne Rochaden Schach spielen kann - eine Idee der AlphaZero Macher "Deep Mind".

Mittwoch, Donnerstag und Samstag wird ab 10 Uhr und ab 16 gespielt. Dienstag ab 16 Uhr, Freitag ab 10 Uhr (nur DGP), Sonntag schon ab 13 Uhr.

Klaus Bischoff kommentiert die Nachmittagsrunden live und wirft auch immer einen Blick auf die Bretter in Sotschi.

Partien NC Masters

 

Partien Deutschland Cup

 

Klaus Bischoff kommentiert auf Youtube

Falls das Video von Youtube nicht zu sehen ist (Schwarz), bitte den Browser "refreshen" (STRG+F5). 

und Twitch

Live Stream aus der Westfalenhalle


Die Teilnehmer des Deutschland Grand Prix

GM Pavel Eljanov (UKR, Elo 2671)
GM Rustam Kasimdzhanov (UZB, Elo 2662)
GM Gata Kamsky (USA, Elo 2658)
GM Ruslan Ponomarjov (UKR, Elo 2631)
GM Georg Meier (GER, Elo 2628)
GM Mateusz Bartel (POL, Elo 2626)
GM Daniel Fridman (GER, Elo 2608)
GM Dmitrij Kollars (GER, Elo 2607)
GM Andreas Heimann (GER, Elo 2599)
GM Vincent Keymer (GER, Elo 2591)


Zeitplan Deutschland Grand Prix

13.07.21 Dienstag
16.00 Uhr: Runde 1 Deutschland Grand Prix (DGP)
14.07.21 Mittwoch
10.00 Uhr: Runde 2 DGP
16.00 Uhr: Runde 3 DGP
15.07.21 Donnerstag
10.00 Uhr: Runde 4 DGP
16.00 Uhr: Runde 5 DGP
16.07.21 Freitag
10.00 Uhr: Runde 6 DGP
17.07.21 Samstag
10.00 Uhr: Runde 7 DGP
16.00 Uhr: Runde 8 DGP
18.07.21 Sonntag
13.00 Uhr: Runde 9 DGP

Zeitplan NC Masters (Anand-Kramnik)

14.07.21 Mittwoch

16.00 Uhr: Runde 1 NC World Masters
15.07.21 Donnerstag
16.00 Uhr: Runde 5 DGP & Runde 2 NC World Masters

17.07.21 Samstag
16.00 Uhr: Runde 3 NC World Masters
18.07.21 Sonntag
13:00 Runde 4 NC World Masters

 

Videokanal der Dortmunder Schachtage...

Turnierseite Dortmunder Schachtage...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Marcel Becker Marcel Becker 19.07.2021 10:03
Herr Marseille, man kann über Befindlichkeiten streiten, aber wieso darf sich ein Schachspieler nicht durch eindringendes Regenwasser im Turniersaal (nichts anders sind Regentropfen innerhalb eines Gebäudes nämlich) gestört fühlen? Weil es den Flutopfern noch bedeutend schlechter geht? Das ist völlig unlogisch, denn den Flutopfern geht es in keiner Weise besser oder schlechter, egal wie sich ein GM Kasimdzhanov beim Schachturnier fühlt und verhält.
schachkwak schachkwak 18.07.2021 10:28
Ich sehe halt als Problem, dass Schach auch die wissenschaftliche Komponente hat. Entweder teile ich mein Wissen oder ich sehe meinen Trainingspartner als Gegner an. Dann kann ich gegen ihn während des Trainings nicht meine kritischen Varianten spielen. Natürlich immer mit der Annahme, dass die wirklich zusammen trainieren.

Deshalb auch der Vorschlag, dass die dann in der Zeit ein Simultan geben. Könnte man ja dann auch veröffentlichen.
NilsPhilipp NilsPhilipp 18.07.2021 10:15
@ChessBase-Support: Hallo Eure Openings-App ist seit gestern down. Es kommt die Meldung, man möge sich anmelden, auch wenn man angemeldet ist. Es wäre schön, wenn ChessBase auch über das Wochenende die Web-Apps im Blick behalten würde. Denn gerade am Wochenende haben ja viele berufstätige Kunden Zeit, ihr Repertoire zu pflegen. Leider gibt es, wenn ich richtig sehe, keine dezidierten Kanal um eine Störung zu melden. Das Supportformular generiert nur eine E-Mail, auf die nach meiner Erfahrung erst sehr spät reagiert wird. Daher versuche ich es mal über diesen Kanal.
flachspieler flachspieler 18.07.2021 08:11
Kleine Geschichte, diesmal keine Weltliteratur.
Schüler zur Aufsicht führenden Lehrerin: "Können Sie sich zu den Klausuren nicht mal andere Schuhe anziehen? Das Geklacker ihrer Absätze geht mir echt auf den Geist." Antwort der Lehrerin: "Ich kann mir ja Wattebäuschchen drunterkleben."
Es stand in einer Abizeitung von 1995.
schachkwak schachkwak 17.07.2021 07:33
Ich finde es eigentlich völlig OK, wenn Mannschaftskameraden remis machen, wenn möglich. Nun besteht das Problem, dass ein Großteil unserer großen Talente und auch noch Georg Meiner bei Deizisau spielen. Mir wäre es natürlich lieber, es würde richtig legalisiert und die Akteure würden sich das Remis eintragen lassen (mit Begründung und vor dem Turnier) und stattdessen in der Zeit ein Simultan geben.

Aber insgesamt finde ich das legitim, mit den Analysekollegen, mit denen unter Umständen das eigene Wissen geteilt wird, ein Remis zu machen.

Nun zum Thema Kasimdzhanov - da bin ich auch nicht bei dir, Lt Marseille. Kasimdzhanov hat bei mir ein extrem hohes Ansehen, schon alleine weil er die deutsche Nationalmannschaft zu Gold geführt hatte, aber z.B. auch weil ich ihn in den Chessbase-Videos extrem sympathisch finde. Die ganze Sache finde ich schade und er hat auch aufgegeben und hat kein Fass aufgemacht. Wenn er sich gestört fühlte, dann ist das so und eigentlich kann es nur er alleine entscheiden, ob er fokussiert bleiben kann oder nicht.

Ganz allgemein: Mich persönlich würde es freuen, wenn er im nächsten Jahr wieder dabei wäre. Gerade weil es dieses Jahr nicht lief. Also sowohl der Veranstalter als auch er selbst die Sache abhakt.
Lt Marseille Lt Marseille 17.07.2021 07:10
@ knight 100: Warum sollte ich ihm das nicht direkt sagen? Er kann mich gern anrufen, und dann erläutere ich diesen Zusammenhang. Was Störungen aller Art angeht, ist die Schachgeschichte gespickt mit Kuriositäten, die zumeist allenfalls ein Schmunzeln entlocken.
Aber angesichts der Flutkatastrophe hätte der GM schon etwas Fingerspitzengefühl zeigen können.
@ Flachspieler: Es gibt zwischen diesem Vorfall und der Schachnovelle einen Unterschied: Die Schachnovelle ist Weltliteratur, aber Fiktion. NRW und RLP sind Realität.
flachspieler flachspieler 17.07.2021 04:41
Ich war nicht vor Ort, halte es aber für sehr gut möglich, dass sich Spieler durch stetige Regentropfen sehr gestört fühlen können.

Erinnert sei in dem Zusammenhang auch an Stefan Zweigs "Schachnovelle", wo ein dauernd tropfender Wasserhahn eingesetzt wurde, um den politisch verfolgten Hauptakteur
zu foltern.

Ingo Althöfer.
knight100 knight100 16.07.2021 01:13
@Lt Marseille: "...übler Hohn..." - würden Sie das Herrn Kasimdzhanov auch ins Gesicht sagen?
Lt Marseille Lt Marseille 15.07.2021 10:13
Und noch einmal in Erweiterung (eines auch gelöschten Kommentars): Da hatte ich den Austragungsmodus moniert, wonach mehrfach Doppelrunden gespielt werden. So etwas ist und bleibt eines GM - Turniers nicht angemessen.

Naja, und was passiert kurz nach diesem Kommentar? Wir sehen ein Damenopfer im Abtauschspanier mit nachherigem Dauerschach. Schlau und gute Werbung für so ein GM - Turnier ist all das nicht.
Lt Marseille Lt Marseille 15.07.2021 10:10
In einem (allerdings mittlerweile gelöschten) Kommentar behauptete jemand, der Schwarzspieler habe sich von Regentropfen gestört gefühlt, die in den Turniersaal eingedrungen sind. Wenn dem wirklich so sein sollte, ist es ein übler Hohn im Anblick der Flutkatastrophen in NRW und in RLP.
schachkwak schachkwak 15.07.2021 09:41
Weiß jemand, was in Runde 3 Keymer - Kasimdzhanov los war? Eventuell Zeit oder sogar ein Handy oder sowas? Oder war die Stellung tatsächlich schon so schlecht für Schwarz?
Blitz2010 Blitz2010 14.07.2021 09:01
Toll, mit was für einer Hartnäckigkeit und Abgeklärtheit Dmitrij Kollars seinen Sieg gegen Mateusz Bartel in der dritten Runde errungen hat! Herzlichen Glückwunsch!
1