Stark besetztes Feld beim Dortmunder Sparkassen Chess Meeting

13.04.2006 – Auch in diesem Jahr wird das Sparkassen Chess Meeting wieder ausgezeichnet besetzt sein. Neben dem Titelverteidiger Arkadij Naiditsch und dem durch seinen Sieg beim Aeroflot-Open qualifizierten Baadur Jobava nehmen der neue Weltranglistendritte Levon Aronian, der Weltmeister im klassischen Schach Vladimir Kramnik, Peter Leko, Peter Svidler, Boris Gelfand und Michael Adams teil. Das Sparkassen Chess Meeting findet vom 29.Juli bis 6. August im Schauspielhaus von Dortmund statt. Parallel werden zwei Open angeboten. Pressemitteilung...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Dortmunder Sparkassen Chess Meeting  2006

 Sparkassen Chess Meeting 2006 im Schauspielhaus: 
Weltklassespieler kämpfen um die Schachkrone von Dortmund  
       

Dortmund. Beim diesjährigen Dortmunder Sparkassen Chess Meeting, das vom 29. Juli bis 6. August 2006 im Schauspielhaus ausgetragen wird, können sich die Besucher erneut auf ein erstklassig besetztes Teilnehmerfeld freuen. Mit einer Wertigkeit der Kategorie 19 gehört das Sparkassen Chess Meeting auch in diesem Jahr wieder zu den weltweit stärksten Schachturnieren.   

Der Titelverteidiger und Überraschungssieger des Vorjahres, Arkadij Naiditsch  (Deutschland),  wird auf der Bühne des Schauspielhauses auf sehr starke Konkurrenz im Kampf um die Schachkrone von Dortmund treffen. Neben Weltmeister Wladimir Kramnik (Russland), der nach längerer Turnierpause sein Comeback in Dortmund starten wird, sind  weitere Weltklassespieler am Start:

Levon Aronian (Armenien), derzeitige Nummer drei der Weltrangliste, gibt sein Debüt in Dortmund. Seine starke Form stellte er in diesem Jahr bereits mit dem Gewinn des Top-Turniers Morelia/Linares unter Beweis. Peter Swidler ist wie immer einer der Favoriten auf den Turniersieg. Zum dritten Mal in Folge geht der 29-jährige Russe im Schauspielhaus ins Rennen. Peter Leko konnte sich bereits zweimal (1999 und 2002) in die Siegerlisten eintragen. In diesem Jahr könnte der 26-jährige Ungar, Nummer fünf der aktuellen Weltrangliste, seinen dritten Triumph folgen lassen. Wieder in Dortmund mit dabei ist Boris Gelfand (Israel). Der 37-jährige nahm zuletzt im Jahr 2002 am Sparkassen Chess Meeting teil. Den Sieg in Dortmund konnte Michael Adams in seiner langen Karriere bisher noch nicht erringen. Vielleicht gelingt dies dem 34-jährigen Engländer, der bereits beim Jubiläumsturnier 1992 zu den Teilnehmern gehörte, in diesem Jahr.

Der 22-jährige Baadur Jobava aus Georgien startet erstmals beim Sparkassen Chess Meeting. Den Qualifikationsplatz dafür sicherte er sich mit seinem Sieg beim Aeroflot Open in Moskau. 

Der Turniermodus: Insgesamt sieben Runden werden beim diesjährigen Sparkassen Chess Meeting gespielt. Jeder der acht Großmeister trifft somit einmal auf jeden seiner Kontrahenten. Turniersieger ist, wer nach sieben Runden die meisten Punkte erzielt hat.

Die Sparkassen Open A (offenes ELO-Turnier) und Open B (Amateur-Open) werden vom 28. Juli bis 6. August 2006 im Rathaus der Stadt Dortmund – in unmittelbarer Nähe zum Schauspielhaus – ausgetragen. Die Open-Ausschreibung mit allen Informationen ist unter
www.schachfreunde-brackel.de erhältlich.        

                                           

***************

Dortmunder Sparkassen Chess Meeting, Pressemitteilung vom 13. April 2006.  

Herausgeber:   
Organisationskomitee Sparkassen Chess Meeting,
Internationale Dortmunder Schachtage, Friedensplatz 1, 44122 Dortmund.

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren