Starkes Feld bei der Europameisterschaft

06.05.2013 –  Gestern begann im polnischen Legnica die 14. Europameisterschaft. Die Meisterschaft endet am 16. Mai und ist extrem stark besetzt. 286 Teilnehmer gehen an den Start, 80 von ihnen haben 2600 Elo und mehr, 12 davon sogar 2700 oder mehr. Deutschland ist mit einer 15-köpfigen Delegation nach Legnica gereist, mit dabei sind vier der besten deutschen Nachwuchsspieler.   Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Elo-Favorit der diesjährigen Europameisterschaft ist der Titelverteidiger Dmitry Jakovenko. Doch gleich in der ersten Runde erhielten seine Ambitionen einen kleinen Dämpfer, denn er kam gegen das 15-jährige polnische Nachwuchstalent Jan-Krzystof Duda nicht über ein Remis hinaus.


Beginn der ersten Runde

Der amtierende Europameister Dmitry Jakovenko würde seinen Titel gerne verteidigen.

Jan-Krzystof Duda hat bereits zwei GM-Normen und würde gerne eine dritte machen.Eine zweite kleine Überraschung an der Spitze, die für Aufsehen sorgte, war das Remis von Mariya Muzychuk (Elo 2483) gegen den tschechischen GM David Navara (2697).

IM Mariya Muzychuk, die Frau mit der besten Elo-Zahl im Feld
Die deutschen Teilnehmer begannen das Turnier insgesamt gesehen verhalten. Georg Meier, Martin Krämer und Matthias Blübaum gewannen zum Auftakt, Daniel Fridman, Florian Handke, Alexander Donchenko und Rasmus Svane spielten Remis, doch alle anderen deutschen Teilnehmer mussten eine Niederlage quittieren.

Dafür gelang Georg Meier ein hübscher Sieg in einem Katalanen. In der Eröffnung kam Meier zu Raumvorteil, den er im weiteren Verlauf der Partie nutzte, um den Druck auf die gegnerische Stellung immer mehr zu verstärken. Bei diesem Plan ließ er sich auch von materiellen Besänftigungsopfern, die der Gegner anbot, nicht beirren. All das gipfelte in einem nicht sehr komplizierten, aber hübschen Königsangriff.




Partien der 1. Runde (Auswahl)


Ergebnisse bei chess-results

Fotos: Turnierseite


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren