Start der Französischen Mannschaftsmeisterschaften

von André Schulz
21.05.2019 – Die diesjährigen französischen Mannschaftsmeisterschaften werden in Brest ausgetragen. Nach drei von 11 Runden sind noch Asnieres, Bischwiler und Grasse ohne Punktverlust. Alexander Donchenko startete mit Siegen an Brett eins von Vandouvre. |Fotos: Französischer Schachverband

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

"Top 12" in Brest

Die Französischen Mannschaftsmeisterschaften werden als geschlossenes Turnier mit 12 Mannschaften ausgetragen. Jede Mannschaft spielt einen Wettkampf gegen jede andere Mannschaft, wobei die Matches wie in Deutschland an acht Brettern ausgetragen werden. Mindestens ein Brett muss allerdings von einer Frau besetzt sein. Für das Ergebnis eines Wettkampfes werden nur die entschiedenen Partien gezählt, die Remispartien nicht. Ein Sieg zählt drei Punkte. 

Das offizielle Poster

In diesem Jahr ist die bretonische Hafenstadt Brest Gastgeber der Meisterschaft.

 

Nach bisher drei gespielten Runden führen Asnieres - le Grand Echiquier, Grasse Echecs und Bischwiller mit je drei Siegen das Klassement an. Asnieres hat mit Maxime Vachier-Lagrave und Pentala Harikrishna zwei absolute Spitzenspieler und mit Almira Skripchenko zudem ein spielstarke Frau in seinen Reihen.

Bischwiler wird von Grenke Leasing gesponsert und tritt unter anderem mit der starken französischen Mittelachse Laurent Fressinet, Etienne Bacrot und Romain Edouard an. An Brett eins ist Shakhriyar Mamedyarov nominiert. Der Aseri war beim Grand Prix in Moskau beschäftigt, ist dort aber ausgeschieden und könnte noch in Brest auflaufen.

Bischwiler

Mit Marie Sebag ist das Frauenbrett ebenfalls erstklassig besetzt. Beide Mannschaften sind sicher Mitfavoriten auf den Titelgewinn. Grasse Echecs ist nicht ganz so stark besetzt, gewann gegen die schwächeren Teams von Saint-Quentin und Cannes, aber auch etwas überraschend gegen Clichy, das mit Amin Bassem, Loek van Wely und Jorden van Foreest an den oberen Brettern nicht eben Laufkundschaft ist. 

CEMC Monaco hat in seiner Aufstellung gleich eine ganze Reihe von Spielerinnen gemeldet. In der offiziellen Spielerliste findet man Pia Cramling, Monika Socko (spielt gerade bei der polnischen Landesmeisterschaft), Deimante Cornette, Tatiana Dornbusch, Marie Leconte und Martine Dubois.

Es gibt einige wenige deutsche Spieler bei den Französischen Mannschaftsmeisterschaften. Elisabeth Pähtz ist eine der gemeldeten Spielerinnen bei Philidor Mulhouse. Dort vertritt auch Andreas Heimann deutsche Farben. Dennis Wagner spielt für Nizza und Alexander Donchenko für Vandouvre. In der ersten Runde konnte Donchenko mit Nihal Sarin gleich einen prominenten Gegner besiegen und ließ in Runde zwei einen Sieg gegen Maxim Lagarde folgen. Und in der 3. Runde kassierte Donchenko von Alexei Fedorov ebenfalls den ganzen Punkt. Ein perfekter Start also, noch dazu am ersten Brett.

 

 

Schwarz spielte mit 22... Kh8? zu sorglos. (Richtig war 22... Qe7 23. Re3 Kh8 24. Rh3 f6 25. exf6 Rxf6 =) 23. Rcd1 Rg8

(Der Versuch eines Gegenangriffs. 23... Qe7 reicht nicht mehr: 24. Bxf5 exf5 25. Rd7 Qe8 (25... Qxd7 26. Qxf8#) 26. e6 und gewinnt)

24. Bxf5 Rxg2+ 25. Kf1 Rg1+ 26. Kxg1 Qg8+ 27. Bg6 ! (Nach 27. Kf1 Qg2+ 28. Ke2 Qf3+ 29. Kf1 (Aber nicht 29. Kd2? Qxc3+ 30. Ke2 Qf3+ 31. Kf1 Qg2+ 32. Ke2 Rxe5+ und Schwarz gewinnt.) 29... Qg2+ hätte Schwarz Dauerschach.)

27... Bd5 (Oder 27... fxg6 28. Rd7 +- bzw. 27... Qxg6+ 28. Qxg6 hxg6 29. Rd7 mit leicht gewonnenem Endspiel.)

28. Qxh7+ Qxh7 29. Bxh7 Kxh7 30. Re3 Kg6 31. Rd4 Rb5 32. Rb4 Ra5 33. Rf4 Kg7 34. c4 Ra4 35. Rd3 Kf8 36. Rdd4 Bc6 37. Rd6 Be8 38. Rxe6 Rxa2 39. h4 1-0

 

Nihal Sarin

Neben Sarin sind mit Gukesh und Praagnanandhaa (beide Cannes) noch zwei andere große junge Talente am Start.

Ergebnisse

Ronde 1
Gonfreville l'Orcher 2 - 4 Cemc Monaco
Bischwiller 2 - 1 Nice Alekhine
Vandoeuvre Echecs 1 - 4 Mulhouse Philidor
Metz Fischer 0 - 4 Asnieres - le Grand Echiquier
T H F Saint-Quentin 2 - 4 Grasse Echecs
Cannes 0 - 6 Clichy Echecs 92
Ronde 2
Asnieres - le Grand Echiquier 5 - 1 T H F Saint-Quentin
Grasse Echecs 4 - 0 Cannes
Cemc Monaco 1 - 6 Clichy Echecs 92
Gonfreville l'Orcher 1 - 5 Bischwiller
Mulhouse Philidor 1 - 1 Metz Fischer
Nice Alekhine 2 - 2 Vandoeuvre Echecs
Ronde 3
Bischwiller 3 - 1 Cemc Monaco
Vandoeuvre Echecs 5 - 1 Gonfreville l'Orcher
Metz Fischer 3 - 1 Nice Alekhine
T H F Saint-Quentin 1 - 3 Mulhouse Philidor
Cannes 1 - 4 Asnieres - le Grand Echiquier
Clichy Echecs 92 2 - 3 Grasse Echecs

Partien

 

Stand nach drei Runden

Pl. Equipe Pts j. d. p. c.
1 Asnieres - le Grand Echiquier 9 3 11 13 2
2 Grasse Echecs 9 3 7 11 4
3 Bischwiller 9 3 7 10 3
4 Mulhouse Philidor 8 3 5 8 3
5 Clichy Echecs 92 7 3 10 14 4
6 Vandoeuvre Echecs 6 3 1 8 7
7 Metz Fischer 6 3 -2 4 6
8 Cemc Monaco 5 3 -5 6 11
9 Nice Alekhine 4 3 -3 4 7
10 T H F Saint-Quentin 3 3 -8 4 12
11 Gonfreville l'Orcher 3 3 -10 4 14
12 Cannes 3 3 -13 1 1

 

 

Die Aufstellungen der Mannschaften...

Turnierseite...

Französischer Schachverband (FFE)...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren