Start des Corus-Turniers

14.01.2009 – Am Freitag beginnt in Wijk aan Zee das 71. Corus-Turnier. Die erste Runde wird nach der Eröffnungsfeier am Freitag am kommenden Samstag gespielt. Mit Anand, Topalov Kramnik und Leko fehlen einige Wijker Dauerbrenner, doch trotzdem ist die Weltspitze mit Ivanchuk, Carlsen, Morozevich, Radjabov, Movsesian oder Aronian breit vertreten. Das niederländische Kontingent in der A-Gruppe wird von Van Wely, Smeets und Stellwagen gebildet. Auch in der B-Gruppe und der C-Gruppe wurden interessante Felder zusammengestellt. Junge Spieler wie Caruana, Hou, Gupta, Dronavalli wollen versuchen, sich in die Weltspitze zu spielen. Einziger Deutscher am Start ist Frank Holzke. Er gewann im letzten Jahr das Open und nimmt nun im C-Turnier teil. Ab Montag wird Yasser Seirawan auf dem Fritzserver gegen Dukaten kommentieren.Turnierseite...Vorschau...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

71st Corus-Turnier
Wijk aan Zee. 16.1. bis 1.2.2009

Weltmeister und Rekordsieger Viswanathan Anand, Veselin Topalov und Vladimir Kramnik fehlen diesmal in der Startliste des Corus-Turniers, aus unterschiedlichen Gründen. Kramnik hat Vaterschafts"urlaub" genommen, Topalov bereitet sich anscheinend auf seinen Wettkampf gegen Kamsky vor und Anand wollte wohl nach seiner Titelverteidigung eine Paus. Vielleicht waren auch die finanziellen Angebote des Organisatoren nach dem Jubiläumsturnier im letzten Jahr etwas geringer. Trotzdem ist die Weltspitze mit Vassiliy Ivanchuk, Magnus Carlsen, Alexander Morozevich, Teimour Radjabov, Sergei Movsesian oder Levon Aronian in großer Breite vertreten. Vassiliy Ivanchuk scheint im Moment jedes Turnier mitszuspielen und es sollte nicht verwundern, wenn der Ukrainer demnächst auch mal bei zwei Turnieren gleichzeitig auftritt. Allerdings könnte die Anhörung der FIDE- Dopingkommission während des Corus-Turniers seinen Elan etwas bremsen. Ivanchuk war nach der dramatischen letzten Runde der Schacholympiade der Aufforderung zur Urinabgabe nicht nachgekommen und wird nun von einer zweijährigen Sperre bedroht, was immer "Sperre" auch heißen mag: Keine Teilnahme an WM-Turnieren, an Privatturnieren aber schon?



Magnus Carlsen und sein Vater Henrik haben gegenüber der FIDE Rückgrat bewiesen, als das FIDE-Präsidium in der jüngsten von vielen undemokratischen Entscheidungen einfach die Regeln des laufenden WM-Zyklus veränderte. Mancher Spieler protestierte immerhin, aber nur Carlsen zog die Konsequenzen und zog sich aus dem Zyklus zurück.

Nutznießer der neuen Regelung ist vor allem Veselin Topalov. Der Bulgare kann sein Kandidatenfinale gegen Kamsky verlieren und den WM-Kampf gegen Anand und ist doch für das neu eingerichtete Kandidatenturnier qualifiziert. Auch Gata Kamsky ist für dieses bereits qualifiziert. Es schient, als ob die FIDE mit dem Kandidatenturnier das strittige Kandidatenfinale realisierte, indem besonders Kamsky Zugeständnisse gemacht wurden. Nach den Protesten gab es kürzlich eine Fernkonferenz mit fünf Spitzenspielern. Henrik Carslen hat im Magnus Blog die Stellungsnahme der Carlsens veröffentlicht. Die FIDE wollte einen Mitschnitt veröffentlichen, doch dies ist bisher nicht geschehen.

Nachdem Magnus Carlsen aus dem Grand Prix ausgeschieden ist, kann er immerhin noch durch einen Sieg (oder zweiten Platz) beim World Cup das Kandidatenturnier erreichen. Oder er übt durch große Erfolge und eine hohe Elowertung Druck auf die FIDE aus. Wer weiß, was noch alles passieren kann.

Mit dem neuen chinesischen Star Wang Yue, Gata Kamsky, Blitzweltmeister Lenier Dominguez, Michael Adams und Sergei Karjakin nehmen weitere Spieler aus dem Kreis der Supergroßmeister teil.

Das einheimische Kontingent bilden Loek van Wely und erstmals die jungen Großmeister Daniel Stellwagen und Jan Smets.

 

 A-Gruppe (NED), 16 i - 1 ii 2009
Ratingschnitt 2716 Kategorie: 19
No.   Country WRank Rating Born
1 Vassily Ivanchuk UKR 3 2779 1969
2 Magnus Carlsen NOR 4 2776 1990
3 Alexander Morozevich RUS 5 2771 1977
4 Teimour Radjabov AZE 6 2761 1987
5 Sergei Movsesian SVK 10 2751 1978
6 Levon Aronian ARM 11 2750 1982
7 Wang Yue CHN 13 2739 1987
8 Gata Kamsky USA 17 2725 1974
9 Leinier Dominguez Perez CUB 23 2717 1983
10 Michael Adams ENG 24 2712 1971
11 Sergei Karjakin UKR 27 2706 1990
12 Loek van Wely NED - 2625 1972
13 Daniel Stellwagen NED - 2612 1987
14 Jan Smeets NED - 2601 1985



Selbst in der B-Gruppe sind mit Kishnan Sasikiran und Francisco Vallejo zwei Spieler über 2700 am Start. Zahar Efimenko,  Rustam Kasimdzhanov, Alexander Motylev und Andrei Volokitin sind nicht allzu weit von dieser Marke entfernt. Nigel Short wird sich freuen, dass diesmal kein Spieler am Start ist, der ihm den Handschlag verweigert. Dies tat im letzten Jahr Ivan Cheparinov, wohl auf Geheiß seines und Topalovs Manager Silvio Danailov. Fabiano Caruanan hat sich durch seinen C-Gruppensieg im letzten Jahr qualifiziert und auch die junge Chinesin Yifan Hou ist aufgestiegen. Mit Jan Werle und Erwin L'Ami spielen zwei weitere junge Niderländer mit, die durch die gute Förderung in unserem Nachbarland über die 2600-Marke gekommen sind. Der junge Tscheche David Navara ist nach seinem Höhenflug, der ihn auf über 2700 führte, elotechnisch ziemlich abgestürz und will wieder nach oben kommen. Mit Dimitri Reindermann und Henrique Mecking komplettieren zwei Routiniers das Turnier.

B-Gruppe 
Ratingschnitt  2641 Kategorie:  16
No. Ti Name Country Rating Born
1 GM Krishnan Sasikiran IND 2711 1981
2 GM Francisco Vallejo Pons ESP 2702 1982
3 GM Zahar Efimenko UKR 2688 1985
4 GM Rustam Kasimdzhanov UZB 2687 1979
5 GM Alexander Motylev RUS 2676 1979
6 GM Andrei Volokitin UKR 2671 1986
7 GM Nigel Short ENG 2663 1965
8 GM Fabiano Caruana ITA 2646 1992
9 GM David Navara CZE 2638 1985
10 GM Jan Werle NED 2607 1984
11 GM Erwin L'Ami NED 2603 1985
12 WGM Hou Yifan CHN 2571 1994
13 GM Henrique Mecking BRA 2567 1952
14 GM Dimitri Reinderman NED 2549 1972


Der philippinische Jungstar Wesley So führt die Setzliste in der C-Gruppe an. Mit U20-Weltmeister Abhijeet Gupta und David Howell sind zwei weitere junge Leute am Start. U20-Weltmeiserin Harika Dronavalli sorgt weitere indische Momente. Inzwischen gehört Corus ja zum indischen Tata-Konzern.  Tiger Hillarb Persson wird wieder durch sein höchst originelles Spiel auf sich aufmerksam machen. Die niederländische Armada bilden Friso Nijboer, Roeland Pruijssers, Manuel Bosboom und Ali Bitalzadeh. Oleg Romanishin ist der Routnier in diesem Turnier und mit Frank Holzke spielt tatsächlich auch ein deutscher Spieler mit. Holzke hat sich mit seinem Sieg im Open für die Teilnahm qualifiziert. Aus Amerika reisen und Manuel Leon Hoyos (Mex) und Eduardo Iturrizaga (Ven) an. Schließlich komplettiert mit Anish Giri ein junger Spieler das Feld, der in St.Petersburg geboren ist, wegen seiner russischen Mutter unter russische Fahne segelt. Sein Vater stammt indes aus Nepal und nachdem die Familie einige Zeit in Japan lebte, ist man nun in den Niederlanden ansässig geworden.

C-Gruppe
Ratingschnitt  2521 Kategorie:  11
No. Ti Name Country Rating Born
1 GM Wesley So PHI 2627 1993
2 GM David Howell ENG 2622 1990
3 GM Tiger Hillarp Persson SWE 2586 1970
4 GM Abhijeet Gupta IND 2569 1989
5 GM Friso Nijboer NED 2560 1965
6 IM Manuel Leon Hoyos MEX 2542 1989
7 GM Oleg Romanishin UKR 2533 1952
8 GM Eduardo Iturrizaga VEN 2528 1989
9 GM Frank Holzke GER 2524 1971
10 WGM Dronavalli Harika IND 2473 1991
11 FM Anish Giri RUS 2469 1994
12 IM Roeland Pruijssers NED 2444 1989
13 IM Manuel Bosboom NED 2418 1963
14 FM Ali Bitalzadeh NED 2400 1989

 

 



Themen: Corus 2009
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren