Start des Frauenländerkampfes gegen Aserbaidschan

von André Schulz
01.07.2019 – Gestern begann in Apolda der Frauenländerkampf zwischen Deutschland und Aserbaidschan mit einem 2,5:2,5. Fiona Sieber und Filiz Osmanodja holten die vollen Punkte für Deutschland im ersten Umgang. | Olga Birkholz macht den ersten Zug, Fotos: Klaus Steffan

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Die deutsche Frauen-Nationalmannschaft befindet sich in einem Umbruch. Die deutsche Nummer Eins Elisabeth Pähtz hat ihren Rücktritt erklärt, junge Spielerinnen rücken nach.

Blick in den Spielsaal

In Apolda begann gestern ein Länderkampf zwischen der deutschen Nationalmannschaft und der Auswahl von Aserbaidschan an fünf Brettern. Organisator des Wettkampfes ist Bernd Vökler, der sonst als Bundesnachwuchstrainer in Diensten des Deutschen Schachbundes steht. Der Wettkampf wird im Hotel am Schloss in Apolda ausgetragen und über fünf Runden gespeilt, wobei jede Spielerin eines Teams gegen jede des anderen Teams spielt.

Die Gäste: Turkan und Zeinab Mamedjarova, Ulviyya Fataliyeva, Khanim Balajayeva, Gulnar Mammedova

Das deutsche Team; v.L. Hanna Marie Klek, Annmarie Mütsch, Fiona Sieber, Trainer Alexander Naumann, Sarah Hoolt, Filiz Osmanodja

 

Zum Auftakt gab es ein 2,5:2,5. Fiona Sieber und Filiz Osmanodja punkteten für Deutschland. Annmarie Mütsch  spielte eine spannende Partie gegen Ulviyya Fataliyeva. Ihre Gegnerin griff im Vierbauernangriff gegen die Königsindische Verteidigung forsch an und es kam folgende unübersichtliche Stellung aufs Brett:

 

Am besten war nun wohl 21... Lxe6 22. Sc7 Dg6 23. Ta3 (23. Sxa8 Sxe3 24. Dd2 Dxg5 mit Vorteil) 23... Sxe3 24. Txe3 Dxg5 25. Tg3 Dd8 26. Sxa8 Dxa8 und Schwarz ist mit seinen drei Leichtfiguren plus Mehrbauern gegenüber den zwei weißen Türmen im Vorteil.

Schwarz spielte 21... Sxe6. Nun wäre 22. Sf7+ Dxf7 23. Dxg4 Sd4 (23... fxg4 24. Txf7) 24. Nb6 für Weiß günstig gewesen. Sie spielte 22. Sxe6 und stand nach 22... Dxe6 23. Re1 Qc6 24. Ne7 Qc7 25. Bf4 Qa5 26. Nc6 auf Gewinn. Schwarz gab auf. 

Richtig war jedoch aus schwarzer Sicht 22... Lxe6 23. Sc7 De7 24. Sxa8 Sxe3 25. Dd2 Ld4 26. Kh1 Sxf1 27. Txf1 mit besserem Spiel für Schwarz.

King's Indian: A modern approach

Bologan: "Wenn Sie diese DVD sorgfältig studieren und die interaktiven Aufgaben lösen, dann erweitern Sie ihr Schachverständnis und Ihr Königsindisch-Vokabular und gewinnen mehr Partien."

Mehr...

Ergebnisse der 1. Runde

 

Br. 1   Germany Elo - 2   Azerbaijan Elo 2½:2½
1.1 WGM
 
Klek, Hanna Marie
2325 - IM
 
Mammadova, Gulnar
2356 ½ - ½
1.2 WGM
 
Hoolt, Sarah
2321 - WIM
 
Balajayeva, Khanim
2345 0 - 1
1.3 WIM
 
Muetsch, Annmarie
2266 - WGM
 
Fataliyeva, Ulviyya
2334 0 - 1
1.4 WIM
 
Osmanodja, Filiz
2260 - WGM
 
Mamedjarova, Turkan
2307 1 - 0
1.5 WIM
 
Sieber, Fiona
2250 - WGM
 
Mamedjarova, Zeinab
2291 1 - 0

Alle Partien des 1. Umgangs

 

Die beiden Team mit Betreuern

Am Rande des Wettkampfes fand ein Treffen der Leistungssportkommission des Deutschen Schachbundes statt, die über die Nominierung für die kommenden Wettkämpfe beriet.

Die Leistungssportkommission des Deutschen Schachbundes

 

Turnierseite des Deutschen Schachbundes...

Ergebnisse bei chess-results...

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren