Start des Gibraltar Chess Festivals 2020

von André Schulz
20.01.2020 – Morgen beginnt das 18. Gibraltar International Chess Festival. Shakhriyar Mamedyarov führt die Setzliste an. Mit Alexander Donchenko und Elisabeth Pähtz sind nur zwei deutsche Großmeister mit dabei. Anatoly Karpov eröffnete das Festival mit einem Simultan. | Fotos: Gibraltar Festival (Niki Riga)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Morgen beginnt in Gibraltar das Gibraltar International Chess Festival 2020. Es ist die 18. Auflage des Turniers, das wie gewohnt im Caleta Hotel in Gibraltar stattfindet und von Stuart Conquest als Turnierdirektor geleitet wird.

Im A-Turnier gehen 240 Spieler an den Start, darunter fast 100 Großmeister. Die Setzliste wird von Shakhriyar Mamedyarov und Maxim Vachier-Lagrave angeführt. Mit Wang Hao, Veselin Topalov, David Navara, Le Quang Liem und Kirill Alekseenko sind fünf weitere Großmeister mit Elozahlen über 2700 am Start. Darüber hinaus spielen viele weitere Großmeister mit bekannten Namen mit, unter anderem Vassily Ivanchuk oder Michael Adams. Beste Frau im Feld ist Anna Muzychuk als 59te der Gesamtsetzliste.

Von den deutschen Großmeistern haben nur wenige Spieler die Reise ans Mittelmeer angetreten. Alexander Donchenko und Elisabeth Pähtz vertreten (hoffentlich) großmeisterlich die deutschen Farben. Alexander Donchenko ist mit 2649 Elo Nummer 19 der Setzliste. Insgesamt nehmen 11 deutsche Spieler teil.

Mit je 17 Spielern stellen erwartungsgemäß England und Spanien starke Kontingente, werden aber von der indischen Delegation übertroffen, die 29 Spieler und Spielerinnen umfasst. Die indische Gruppe wird von Adhiban angeführt. Mit Praggnanandhaa und Gukesh sind zwei der großen indischen Talente dabei.

Ein hoher Preisfonds für Frauen mit einem Preis von 20.000 Pfund für die beste Frau sorgt auch in diesem Jahr wieder dafür, dass viele spielstarke Frauen am Schachfestival von Gibraltar teilnehmen, darunter Alexandra Kosteniuk, Sarasadat Khademalsharieh, Lei Tingje, Ex-Weltmeisterin Tan Zhongyi und viele weitere. Die Tehran Times berichtete kürzlich, dass Sarasadat Khademalsharieh, beste Frau im Iran und achtbeste(r) Spieler(in) des Landes insgesamt, sowie Nummer 13 der Frauenweltrangliste, auf ihrem Instagram Account ihren Rücktritt aus der Nationalmannschaft des Landes erklärt hätte.

Über viele Jahre war das Gibraltar Open in der Nachfolge des Aeroflot Opens eines der bestbesetzten Offenen Turniere. Zuletzt hat das Isle Of Man Open den Organisatoren in Gibraltar in dieser Hinsicht etwas den Rang abgelaufen, zuletzt natürlich auch deshalb, weil das Open auf der Isle auf Man in den Rang eines Qualifikationsturniers für das Kandidatenturnier gehoben wurde. Aber auch in diesem Jahre gehört das Gibraltar Chess Festival zu den absoluten Top Open. Unter den Spielern ist es nicht nur wegen hoher Preisgelder, sondern auch wegen seiner familiären Atmosphäre beliebt. 

Die zahlreichen Vergleiche zwischen den elostarken männlichen Großmeistern und den spielstärksten weiblichen Spielerinnen im Feld, die oft auch zugunsten der Frauen ausgehen, sorgen in jedem Jahr für Gesprächsstoff. 

Die erste Runde wird morgen ab 15 Uhr gespielt. Es folgen neun weitere Runden, also zehn insgesamt. Die letzte Runde am Donnerstag, 30. Januar, startet schon um 11 Uhr. Falls ein Stichkampf um den ersten Platz nötig ist, folgt dieser im Anschluss.

Neben dem Masters werden Amateur- und Challengerturniere angeboten, ein Blitzturnier und eine Reihe weiterer Rahmenveranstaltungen.

Der 12. Weltmeister beim Simultan

Eröffnet wurde das Festival von Ex-Weltmeister Anatoly Karpov mit einer Simultanvorstellung an 29 Brettern, die Karpov mit 27-2 (+25, =4) für sich entschied.

Das Teaser-Video des Veranstalters

Setzliste Top 20

No. Name Rtg
1 Mamedyarov Shakhriyar 2770
2 Vachier-Lagrave Maxime 2770
3 Wang Hao 2758
4 Topalov Veselin 2738
5 Navara David 2717
6 Le Quang Liem 2713
7 Alekseenko Kirill 2704
8 Ivanchuk Vassily 2698
9 Matlakov Maxim 2698
10 Adams Michael 2694
11 Cheparinov Ivan 2686
12 Jones Gawain C B 2679
13 Maghsoodloo Parham 2674
14 Saric Ivan 2655
15 Adhiban B. 2654
16 Esipenko Andrey 2654
17 Lagarde Maxime 2651
18 Sasikiran Krishnan 2648
19 Donchenko Alexander 2647
20 Tabatabaei M.Amin 2638

240 Spieler

Turnierseite...



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.