Start des Prager Schachfestivals

von André Schulz
15.06.2021 – Gestern begann im Prager Hotel Don Giovanni das Prague Chess Festival 2021, mit einem Masters-Turnier, einem Open und einigen weiteren Turnieren. Im Masters startete Jan-Krzysztof Duda mit einem Sieg über David Navara. | Foto: Turnierseite

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Gestern begann in der tschechischen Hauptstadt das Prague Chess Festival. Das Festival soll nach dem Vorbild der Turniere in Wijk aan Zee zu einer ständigen Einrichtung werden. Wegen der Corona-Pandemie wurde die Auflage 2021 allerdings um einige Monate verschoben und wird nun mit einem Masters, einem Nachwuchsturnier (Futures), einem Ratingturnier, einem Open und einigen weiteren Turnieren im Hotel Don Giovanni eröffnet.

Am Masters nehmen Tschechiens Nummer Eins David Navara, Jan-Krzysztof Duda, Sam Shankland, Nils Grandelius, Jorden van Foreest, Radoslaw Wojtaszek, Nihat Abasov und der junge tschechische Großemseister Ngyuen Thai Dai Van teil und spielen ein Rundenturnier mit sieben Runden im Modus jeder gegen jeden.

Drei der vier Partien endeten in der Auftaktrunde remis. Jan-Krzysztof Duda gelang als einzigem ein Sieg, gegen David Navara.

 

Die Aussichten in diesem anspruchsvollen Endspiel sind ungefähr gleich. Weiß steht aber etwas aktiver

25.Sf5 La6?! [Zielt gegen d3. Aber Schwarz kommt jetzt unter Druck. 25...f6!? oder 25...g6!? 26.Sd6 Te7 = waren vielleicht bessere Alternativen.]

26.Ld6 [Droht Se7 mit Qualitätsgewinn. 26.Le5 Sc5] 

26...Kh8 [26...Sg5 27.Tf2]

27.Lb4 Tec8

 

28.Kd1 Sc5 [Leitet eine forcierte Folge ein. Das passive 28...T6c7 29.Sd6 Tb8 30.Tf2 f6 31.Tf5 gefiel Schwarz nicht.]

29.Se7 Sb3 30.Sxc6 Sxa1 31.Sxd4 [Nach 31.Se7!? Te8 32.Tf2 f6 33.h4 käme der schwarze Sa1 nicht mehr aus dem weißen Lager heraus, nur bis b3.]

31...Td8 32.Lc3 b4 33.axb4 Lxd3 34.Td2 Lxe4 35.Sf5 Te8 [35...Lc2+ 36.Ke2 Te8+ 37.Kf3 f6 war vielleicht etwa zäher.]

 

36.Td7 Lf3+ [Bedrängt den weißen König, der gerade genug Felder hat, um nicht Matt zu werden.]

37.Kc1 [Das gewünschte Te1 geht nun leider nicht.]

37...Sb3+ 38.Kb1 Lc6 39.Txf7 Le4+ 40.Ka2 Sd4 [40...Sc1+ 41.Ka3 bringt Schwarz nichts ein.]

41.Txg7 Ld5+ 42.Ka3 Sb5+ 43.Kxa4 Lc6

 

44.Ka5 [Der weiße König wird gejagt, aber er hat immer noch ein Fluchtfeld.]

44...Sxc3 45.bxc3 Lg2 46.Te7 [Der weiße Gewinn ist nun klar.]

46...Ta8+ 47.Kb6 Lxh3 48.Se3 Tc8 49.c4 Lxg4 50.Sxg4 Txc4 51.Sf6 Txb4+ 52.Kc6 Th4 53.Kd7 Th1 54.Ke8 Ta1 [Oder 54...Th2 55.Kf7 -- 56.Te8#] 55.Txh7# 1–0

Im Open beteiligen sich knapp 100 Spieler. GM Vjotech Plat führt die Setzliste an.

Partien Masters

 

Partien Open

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren