Start des Prager Schachfestivals: Duda, Vidit und Vitiugov mit Siegen

von André Schulz
13.02.2020 – Gestern wurde beim 2. Prager Schachfestival die erste Runde ausgetragen. Im Masters starteten Jan Krzystof Duda, Vidit und Nikita Vitiugov mit Siegen in das Turnier. Schachlegende Lubomir Kavalek machte den ersten Zug. | Fotos: Prager Schachfestival (Vrabec/Jagr)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Das Prager Schachfestival hat begonnen. Gestern nahm das Masters, das Challengers und das Jugendturnier "Future" den Betrieb auf. Heute folgt dann auch die erste Runde des Opens.

Am Dienstag Abend wurde im Turnierhotel Don Giovanni nach dem Meet and Greet mit viel tschechischer (Schach-) Prominenz und einem kleinen Showprogramm die Eröffnung vorgenommen.

Petr Boleslav mit Lubomir Kavalek

Brigitte Hort - wo ist Vlastimil?

David Navara mit passender Kravatte

Da ist er ja. Die früheren Mannschaftskollegen Vlastimil Hort (re.) und Lubomir Kavalek

Der frühere tschechische Weltklassespieler Lubomir Kavalek, inzwischen in den USA lebend, führte dann zur ersten Runde auch den Eröffnungszug aus. 

Die Turniere werden im Hotel Don Giovanni gespielt, wobei man den jungen Spielern des Future ansieht, wie mächtig stolz sie sind, dass sie zusammen mit den Großmeistern "auf der Bühne" sitzen.

Großmeister von morgen

Im Masters wurden in der ersten Runde drei der fünf Partien entschieden. Nikita Vitiugov und David Anton lieferten sich lange einen Kampf auf Augenhöhe, dann hatte der Spanier die falsche Idee.

 

Schwarz spielte hier 36...Tf3 37.Kg2 Te3, um den e-Bauern zu stoppen, wurde aber von 38.Sa5 (mit der Gabel auf c5) unangenehm überrascht. Die Ausrede 38...Td3 brachte Weiß nach dem Tausch auf d3 ein gewonnenes Endspiel.

Das Masters

In der Partie zwischen Vidit und Sam Shankland befand sich der US-Amerikaner nach der Eröffnung in der Defensive und hatte seine Dame als Vorposten auf h4 installiert. Dort kam sie aber schnell ins Gedränge.

 

23.Te1 Tce7 24.Lh7+ Kf8 25.Te4 [ Wohin mit der Dame?] 25... Df6 26.Tf4 Lxe5 [Oder 26...De6 27.Sg6+] 27.Txf6 Lxf6 28.Lf4 Lg5 29.Ld6 g6 30.Lxg6 fxg6 31.Dxg6 Sd7 32.Tc3 1-0

Die Begegnung zwischen David Navara und Jan-Krzysztof Duda ist für Najdorf-Spieler interessant.

Jan-Krzystof Duda 

In einer aktuellen Variante des Pseudo-Keres-Systems bracht der polnische GM eine Neuerung und übernahm danach die Führung.

 

11... g5 12.Se2 gxf4 13.Lxf4 Sde5 14.Sxe5 Sxe5 15.Sg3 Db6 16.Lxe5 dxe5 17.Df3 Lg5 18.h4 De3+ 19.Dxe3 Lxe3

Im Endspiel hatte Schwarz mit dem Läuferpaar die besseren Karten und zum Schluss funktionierte die Taktik zugunsten von Schwarz.

20.Ke2 La7 21.Tad1 Ld7 22.Kf3 Ke7 23.Th2 Thg8 24.Lh3 La4 25.Thd2 Tac8 26.Lf1 Tg6 27.Sh5 Ld4 28.Ld3 Tcg8 29.Tg2

 

29... f5 30.exf5 Lc6+ 31.Ke2 exf5 32.Sg3 Lxg2 33.Sxf5+ Kf6 34.Sxd4 Txg4 35.Sf5 e4 36.Sxh6 Lf3+ 0-1

Im Challengers gab es nur eine Entscheidung. Hannes Steffansson besiegte Tadeas Kriebel. Die vier übrigen Partien endeten mit der Punkteteilung.

Turnierseite...




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren