Österreichische Bundesliga: Sparkasse Jenbach vorzeitig Meister

30.03.2010 – Am vergangenen Wochenende startete die österreichische Bundesliga ihren letzten Rundenblock (Runde 8 bis11) zum Abschluss der Sasion 2009/2010. Nachdem Sparkasse Jenbach gestern ihren Wettkampf gegen Maria Saal gewann, stand die Mannschaft mit drei Punkten Vorsprung vor Verfolger Holz Dohr vorzeitig als Meister fest. In der heutigen Schlussrunde (ab 10 Uhr) fällt noch die Entscheidung über die Bronzemedaille. Ergebnisse bei chess-results.com... Bundesliga bei chess.at... Live-Übertragung...Tabelle, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bilder: Veranstalter

 

Stand vor der Schlussrunde

Rg. Team  Wtg1   Wtg2 
1 Sparkasse Jenbach 18 41,5
2 Holz Dohr 15 36,5
3 ASVÖ Wulkaprodersdorf 12 30,0
4 SK Kl.Ztg.MPÖ Maria Saal 12 29,0
5 SK Sparkasse Fürstenfeld 11 32,5
6 Styria Graz 11 32,0
7 SK Advisory Invest Baden 11 30,5
8 ASVÖ SK Lackenbach 8 22,5
9 SK Hohenems 5 22,5
10 ASVÖ Pamhagen 2 17,0
11 Mayrhofen/Zillertal 2 16,0
12 Husek Wien 1 14,0


 


In den  letzten Runden setzte Jenbach Spitzenbrett Andrej Volokitin ein


Die Partie zwischen Volokitin und Ragger endete remis


Georg Meier besetzt das Spitzenbrett bei Vizemeister Holz Dohr


Martin Krämer spielt für Wulkaprodersdorf


Deutsches Duell in Österreich: Phillipp Schlosser gegen Rainer Buhmann


Holz Dohr gegen Wulkaprodersdorf

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren