Summer Chess Classic: Mishra in der Spitzengruppe

von Klaus Besenthal
05.06.2022 – Das vom Saint Louis Chess Club ausgerichtete "Summer Chess Classic" ist ein stark besetztes Großmeisterturnier, das den Teilnehmern Gelegenheit geben soll, ihre Fähigkeiten gegen gleichwertige Gegner zu erproben. So verkündet es die Website des Clubs. Es gibt ein A-Turnier und ein B-Turnier; die jeweils zehn Teilnehmer spielen in einem Rundenturnier klassisches Schach. Im A-Turnier misst sich Abhimanyu Mishra, der "jüngste Großmeister aller Zeiten", u.a. mit den Supergroßmeistern Yu Yangyi und Samuel Sevian - mit seinem Score von 2,0/3 gehört der 13-jährige vorerst einer vierköpfigen Spitzengruppe an. Gespielt wird täglich ab 20 Uhr MESZ. Wir übertragen die Partien in unserem Liveportal. | Fotos: Austin Fuller / Saint Louis Chess Club

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Summer Chess Classic

Der mittlerweile 13-jährige Abhimanyu Mishra hat den Großmeistertitel im Alter von 12 Jahren, 4 Monaten und 25 Tagen errungen. Niemand hat dies je früher geschafft. Sicher ist dies ein Umstand, mit dem sich die Karriere des Jungen eine Zeit lang gut hat vermarkten bzw. anschieben lassen. Ewig kann man aber von so etwas nicht leben. Es muss auch mit der in Elopunkten messbaren Leistung weiter vorangehen, wenn Mishra dort ankommen will, wo er sein möchte: in der absoluten Weltspitze. Das Ziel muss sicher sein, in den nächsten vier oder fünf Jahren durchschnittlich 50 Punkte pro Jahr hinzuzugewinnen. Mishras Elozahl beträgt allerdings auch jetzt schon stolze 2535 Punkte.

Der junge Großmeister ist auch in den sozialen Netzwerken präsent, wobei er dort wohl nicht selber agiert, sondern von einem "Team Abhimanyu" tatkräftig unterstützt wird.

In der Partie der 3. Runde gegen den 21-jährigen Armenier Aram Hakobyan zeigte Abhimanyu Mishra eine starke strategische Leistung. Die Partie gibt zumindest einen Hinweis darauf, dass man von dem jungen Mann in Zukunft noch einiges erwarten darf. 

 

 

Abhimanyu Mishra bei der Arbeit (Foto aus Runde 1)

Endspiele von Fischer bis Carlsen

Lassen Sie sich vom Endspielexperten Dr. Karsten Müller die Finessen der Weltmeister präsentieren und erklären.

Mehr...

Der Saint Louis Chess Club gehört in der Welt des Schachs zu den "ersten Adressen"

Tabelle nach Runde 3

 

Partien

 

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Submit your feedback to the editors