Sunway Sitges: Sechs Spieler führen mit 4 aus 4

von Carlos Colodro
16.12.2022 – Nach vier Runden liegen sechs Spieler beim Sunway Chess Festival in Sitges mit je 4 aus 4 gemeinsam an der Spitze. Mit dabei ist der 2006 geborene junge indische IM Samant Aditya, der in Runde 4 gegen Baskaran Adhiban gewann. Die besten deutschen Spieler sind Frederik Svane und Dmitrij Kollars, die mit je 3,5 aus 4 einen halben Punkt hinter den Tabellenführern liegen. Svane spielte in Runde 4 Remis gegen Jorden Van Foreest, Kollars gewann gegen Sammed Jaykumar Shete. | Foto: Turnierseite

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ein Außenseitersieg

Samant Aditya wurde vor gerade einmal sechs Monaten Internationaler Meister, doch natürlich ist er ein gefährlicher Gegner. Das zeigte er auch gegen den bekannten indischen Großmeister Baskaran Adhiban, der seinen König zu lange im Zentrum ließ.

 

Weiß hat die bessere Bauernstruktur und die besseren Angriffsmöglichkeiten. Die Partie ging weiter mit 20.Txd6 Dxd6 21.bxc5 Dxc5 22.Dxe6+ Kf8 23.c3 Tb8 und jetzt der junge Inder nach zehn Minuten des Nachdenkens 24.Sg5, wonach Weiß auf Gewinn steht.

 

Adhiban fand nichts Besseres als 24...fxg5 25.Dxg6, aber nach 25...gxh4 26.Te3 steht der schwarze König zu exponiert.

 

Schwarz kann sich nicht retten und nach 26...Da3 27.De6 Dc1+ 28.Kh2 gab Adhiban auf.

Mit diesem überraschenden und überraschend klaren Sieg liegt Aditya jetzt nach vier Runden gemeinsam mit Karthikeyan Murali, Hans Niemann, Kirill Alekseenko, Karen Grigoryan und Puranik Abhimanyu an der Spitze.

Einen weiteren Favoritensturz hätte es auch in Runde 3 geben können, denn Aryan Chopra stand gegen den nach Elo deutlich schwächeren Usbeken in einem komplizierten Endspiel auf Verlust. Doch nach einer Ungenauigkeit seines Gegners konnte sich Nigmatov mit einem hübschen taktischen Trick im Endspiel ins Remis retten - was Karsten Müller nicht entging.

 

Stand nach 4 Runden

Rk. Name Pts.  TB1 
1 Puranik Abhimanyu 4 9
2 Samant Aditya S 4 8
3 Alekseenko Kirill 4 7,5
4 Niemann Hans Moke 4 7,5
5 Karthikeyan Murali 4 7,5
6 Grigoryan Karen H. 4 7
7 Van Foreest Jorden 3,5 9
  Aryan Chopra 3,5 9
9 Aravindh Chithambaram Vr. 3,5 9
10 Nigmatov Ortik 3,5 8,5
11 Svane Frederik 3,5 8,5
  Abdurakhmonov Mukhammadali 3,5 8,5
13 Esipenko Andrey 3,5 8
  Safarli Eltaj 3,5 8
15 Yu Yangyi 3,5 8
  Durarbayli Vasif 3,5 8
  Gines Esteo Pedro Antonio 3,5 8
18 Tahay Alexis 3,5 8
19 Kollars Dmitrij 3,5 7,5
20 Demchenko Anton 3,5 7,5
21 Petrosyan Manuel 3,5 7
22 Aditya Mittal 3,5 7
23 Sankalp Gupta 3,5 6,5
24 Korobov Anton 3,5 6

...326 Spieler


Alle verfügbaren Partien

 

 

Turnierseite


Carlos Colodro stammt aus Bolivien und ist Spanisch-Philologe. Seit 2012 arbeitet er als freier Übersetzer und Autor. Schach, Literatur und Musik sind seine großen Leidenschaften.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure