Superbet Romania: Führungsduo So und Aronian

von Klaus Besenthal
12.05.2022 – In der am Mittwoch gespielten 6. Runde des Turniers in Bukarest hat Levon Aronian mit einem Schwarzsieg gegen Maxime Vachier-Lagrave zu dem zuvor alleine an der Tabellenspitze stehenden Wesley So aufgeschlossen. Für So gab es in dieser Runde ein Remis gegen Richard Rapport; So und Aronian haben jetzt beide einen Score von 4,0/6. Verbessert hat sich auch Leinier Dominguez mittels seines Sieges gegen Bogdan-Daniel Deac. Dominguez und Deac sind jetzt Teil eines insgesamt fünfköpfigen Verfolgerfeldes, zu dem auch Fabiano Caruana, Ian Nepomniachtchi und Maxime Vachier-Lagrave gehören. Diese fünf Spieler haben jeweils ein Punktekonto von 3,0/6. | Fotos: Lennart Ootes (Grand Chess Tour)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Superbet Chess Classic Romania

Schaut man sich die Partie von Maxime Vachier-Lagrave gegen Levon Aronian an, dann drängt sich vor allem eine Erkenntnis auf: MVL hatte einen ziemlich schlechten Tag!

 

Levon Aronian hat nach dieser Runde intakte Chancen auf den Turniersieg

Extreme Calculation Training

Zwischenzüge, ruhige Züge, Opfer auf leeren Feldern, Mattmuster, das Ignorieren einer Drohung, Berechnung in der Verteidigung und die Methode des Vergleichens werden besprochen. Danach warten 50 interaktive Aufgaben zum Testen auf Sie.

Mehr...

Eine sehr gehaltvolle Partie spielten Dominguez und Deac; die Stellungsbeurteilung schwankte ein wenig hin und her, was wohl zum Teil auch an Zeitnotproblemen lag:

 

Für den äußerst talentierten 18-jährigen Bogdan-Daniel Deac gab es heute einen kleinen Dämpfer

Die anderen drei an diesem Tag gespielten Partien verliefen weniger aufregend und endeten schließlich allesamt remis, was bei Mamedyarov und Firouzja 96 Züge dauerte.

 

Tabelle nach Runde 6

 

Partien

 

Turnierseite


Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.