Superfinale: Karjakin und Shuvalova in Führung

von André Schulz
08.12.2020 – Sergey Karjakin kam in Runde drei zu seinem zweiten Sieg und liegt mit 2,5 Punkten an der Spitze der Tabelle bei der Russischen Meisterschaft. Noch besser ist Polina Shuvalova im Frauenturnier. Sie gewann ihre dritte Partie in Folge, diesmal gegen Aleksandra Kosteniuk. | Foto: Eteri Kublashvili (Russischer Schachverband)

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die Superfinals der 73. Russischen Meisterschaft und der 70. Meisterschaft der Frauen sind beide ganz ausgezeichnet besetzt und werden trotz der Covid-19-Krise am Brett ausgetragen. In den beiden Turnieren sind je zehn Spieler respektive Spielerinnen am Start. Austragungsort ist das repräsentative Haus des Russischen Zentralschachklubs.

An die Spitze der Tabelle der offenen Meisterschaft hat sich nach drei Runden Sergey Karjakin gesetzt. Der WM-Herausforderer von 2016 hatte das Turnier mit einem Sieg über Mihail Antipov begonnen, spielt in Runde zwei remis gegen Andrey Esipenko und gewann dann in der dritten Runde gegen Nikita Vitiugov das "Berliner Endspiel."

 

 

Eine typische und anspruchsvolle Position aus der Berliner Verteidigung. Schwarz hat den Bauern e5 unter Beschuss genommen. Weiß startet einen Gegenangriff auf den schwarzen Damenflügel.

26.Sd5 Kd7 27.f4?! [27.Td1 Kc6 28.f4=]

27...c6 28.Sb6+ Ke7 [28...Kd8 29.Td1+]

29.Sc8+ Ke6 30.Sd6? [Besser war noch 30.Sa7 Sxf4 31.Sxc6 Tg5 32.Kh1 c4 (32...Sxg2? 33.Tg1; 32...Txg2 33.Tf1=) ]

30...Sxf4 31.Se4? [Um Tg5 zu verhindern, aber nun kommt Weiß am Damenflügel ins Hintertreffen.]

31...cxb4 32.Sc5+ Kd5 33.Sxa6 c5 34.Td1+ Kc4 35.Sc7 Se6 36.Sd5 Sd4 37.Sb6+ Kc3 38.a6 Kxc2

 

39.a7 Th8 40.Tf1 [Eine kuriose Situation. Der massive schwarze Bauernblock am Damenflügel ist nicht mehr aufzuhalten.]

40...b3 41.Tf2+ Kd3 42.Sd7 Ta8 0–1

Dies war in Runde drei der Männermeisterschaft die einzige entschiedene Partie. Alle übrigen Partien endeten ohne Sieger.

 

Tabelle

 

Partien

 

Frauenturnier

Polina Shuvalov, die 2019 in Indien hintereinander gleich zwei Jugendweltmeistertitel gewann, in der U18w und in der U20w-Weltmeisterschaft, hatte bei der 70. Russischen Landesmeisterschaft der Frauen mit zwei Siegen den besten Start und traf in der 3. Runde auf die frühere Weltmeisterin Alexandra Kosteniuk. Hier nahm die Jugend-Weltmeisterin mit den weißen Steinen bald das Heft in die Hand und behielt in einer scharfen Partie die Oberhand.

 

Kampfschach pur. Beide Spielerinnen wollen es wissen.

30...Sxh3+ 31.Kg2 g6? [Besser war 31...c5 32.Kxh3 Dd7+ der 31...Sxf4+ 32.Sxf4 Txf4 33.gxf4 Lb4 mit beiderseitigen Chancen.]

32.Lh6 [32.De4!? um Kxh3 zu drohen, war auch gut.]

32...Dd7 33.Lxf8 [33.De4!?]

33...Dxd5+ 34.Kxh3 Lxf8 35.Sf4 Df7

 

36.Txd4 [Der Rauch hat sich verzogen. Weiß hat eine Qualität mehr und steht auf Gewinn.]

36...Lb5 37.De4 c5 38.Td8 Kg7 39.e6 Df6 40.Dxg6+ Dxg6 41.Sxg6 Le7 42.Sxe7 Txe7 43.Td5 Tc7 44.Txh5 1–0

Mit ihrem dritten Sieg hat Shuvalova zwischen sich und das restliche Feld schon einen ganzen Punkt gelegt. Aleksandra Goryachkina führt die Verfolgergruppe an.

Tabelle

 

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren