Susan Polgar: Portrait in The Wall Street Journal

03.03.2005 – In ihrem unter dem Titel "Sport of Kings (and Queens)" bei The Wall Street Journal erschienen Portrait von Susan Polgar wirft Autorin Barbara D. Phillips auch die Frage auf, warum sehr viel weniger Frauen Schach und Turnierschach spielen und warum sie dabei schlechter abschneiden. Die frühere ungarischen Weltmeisterin, die inzwischen als US-Bürgerin in New York lebt und bei der Schacholympiade in Calvia ein überragendes Comeback feierte, wusste darauf einige Antworten. Frauen, so Susan Polgar, seien zum erfolgreichen Turnierschach nicht weniger befähigt als Männer. Neben biologischen und gesellschaftlichen Aspekten, die das Turnierschach für Frauen erschweren, käme aber auch hinzu, dass Frauen ihre Ziele zu niedrig setzten und dann nicht hart genug arbeiten, um auf gleichem Niveau wie ihre männlichen Kollegen zu spielen. Susan Polgar im Wall Street Journal...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren