Talent des Jahres: Niclas Huschenbeth

18.01.2007 – Jedes Jahr verleiht der Axel Springer Verlag in Hamburg einem herausragenden Nachwuchssportler eines Hamburger Sportvereins den Titel Talent des Jahres. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an Niclas Huschenbeth vom Hamburger Schachklub. Zweiter wurde der Trampolinspringer Daniel Schmidt, dritter der Ruderer Eric Johannesen. Niclas Huschenbeth gewann, weil er bei U-14 Weltmeisterschaft 2006 in Batumi, Georgien beinahe Weltmeister geworden wäre. Ein Sieg in der letzten Runde hätte ihm den Titel gebracht, aber nach einer unglücklichen und dramatischen Niederlage wurde er Siebter. Niclas Huschenbeth steht auch kurz davor, der jüngste Bundesligaspieler des Hamburger Schachklubs zu werden: Er ist für die Bundesligamannschaft des HSK gemeldet, kam aber bislang noch nicht zum Einsatz.Artikel beim Hamburger Abendblatt...Bilder der Preisverleihung...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Talent des Jahres: Niclas Huschenbeth


Preisverleihung im Axel Springer Haus


Die HSK-Delegation begleitet ihr Talent


"Denn was man schwarz auf weiß besitzt..." Die Siegerurkunde

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren