Talente und ein Weltmeister beim El Llobregat Open

von André Schulz
07.12.2021 – In Barcelona findet derzeit das stark besetzte El Llobregat Open statt. Indien stellt nach Spanien das größte Spielerkontingent, darunter befindet sich eine Reihe von spielstarken Talenten. Nach sieben Runden führen sieben Spieler mit 5,5 Punkten. Ehrengast des Turniers ist Anatoly Karpov. | Fotos: Patricia Claros

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Karpov beim El Lobregat Open

Vom 30. November bis zum 8. Dezember wird in der Nähe von Barcelona die zweite Auflage des El Llobregat Opens ausgetragen.  Das Turnier wird über 9 Runden nach Schweizer System gespielt. Austragungsort ist das Hotel Playafels in Castelldefels (Playa Ribera de San Pedro, 1-9). Gespielt wird täglich ab 17 Uhr, letzte Runde ab 10 Uhr.

Das Open mit über 150 Teilnehmern ist sehr gut besetzt. Neben dem früheren FIDE-Weltmeister Ruslan Ponomariov spielen einige internationale Talente mit, so Nodirbek Abdussatorov und Arjun Erigaisi, die beide auf dem Sprung in die Weltspitze sind. Erigaisi machte kürzlich beim Tata Steel India noch einmal nachdrücklich auf sich aufmerksam.

Nach sieben Runden liegen sieben Spieler mit 5,5 Punkten gleichauf an der Spitze des Feldes, darunter auch die beiden genannten jungen Großmeister aus Usbekistan und Indien. Mit Aditya Mittal gehört ein weiterer Inder zu Spitzengruppe. Der indische GM Sethuraman führt das Verfolgerfeld an. Die indische Delegation ist mit 25 Spielern auch wieder die zweitgrößte hinter der Teilnehmergruppe aus dem Gastgeberland. In den Zeiten vor Corona reisten die indischen Spieler gerne nach Spanien, spielten dort eine Reihe von Open mit und nahmen am Ende der Turnierwochen meist über tausend hinzu gewonnene Elopunkte mit nach Hause.

Die Organisatoren des Turniers sorgten für ein umfangreiches Rahmenprogramm. Ehrengast des Turniers war der 12. Weltmeister Anatoly Karpov, der seine Künste im Simultanspiel zeigte.

Karpov, maskiert

Der ehemalige Weltmeister besuchte zudem die Redaktion der Sportzeitung Mundo Deportivo und spielte dort eine Partie gegen Santi Nolla Zayas. 

Die Redaktionsräume

Karpov trägt sich ins Gästebuch ein

Als Gastgeschenk eine alte Ausgabe der Zeitung mit Karpov auf dem Titelblatt.

Ein Geschenk für den Ex-Weltmeister

Beerdsen,Thomas (2489) - Abdusattorov,Nodirbek (2646) [B19]

2nd elllobregat Open 2021 Castelldefels (7.4), 06.12.2021 [as]

1.e4 c6 2.d4 d5 3.Sd2 dxe4 4.Sxe4 Lf5 5.Sg3 Lg6 6.h4 h6 7.Sf3 Sd7 8.h5 Lh7 9.Ld3 Lxd3 10.Dxd3 e6 11.Ld2 Sgf6 12.0–0–0 Le7 13.Kb1 0–0 14.Se4 [Das ist die gut bekannte Ausgangsstellung der klassischen Variante in der Caro-Kann Verteidigung, wenn Schwarz kurz rochiert. Weiß wird hier einigermaßen schnell überspielt.]

14...c5 [Die Alternative ist 14...Sxe4 15.Dxe4 Sf6]

15.Sxf6+ Sxf6 16.Le3 [Eine kritische Variante ist das Bauernopfer 16.g4]

16...Tc8 17.Se5 Dc7 18.c3 [In einer Vorgängerpartie geschah 18.De2 Sd5 19.Sg4 Sxe3 20.Sxe3 cxd4 21.Txd4 Lf6 und Schwarz stand sehr bequem in Seils,J (2360)-Sarbok,T (2325) Germany 2002, ½–½ (44)]

18...Sd5 [Schwarz hat bereits die Initiative übernommen.]

19.Ka1 c4 20.De2 b5 21.Th3 b4 [Der weiße König steht schon unter Beschuss. Der weiße Königsangriff lässt noch auf sich warten.]

22.Tg3 Kh7 23.Ld2 bxc3 24.Lxc3 Ld6 25.Dg4 Tg8 26.De4+ f5

 

[Damit ist der weiße Angriff auch schon abgeschlagen.]

27.Dc2 Lxe5 28.dxe5 [Schwarz bleibt mit der klar besseren Leichtfigur übrig.]

28...Tgd8 29.a3 Td7 30.Da4 Db7 31.Td4 Tb8 32.Dc2 Da6 33.Tg6 [Mit der Idee Dxf5. Aber Weiß steht schon klar auf Verlust.]

33...Tb3 34.Txd5 [34.Dxf5 taugte nun nichts wegen 34...Txa3+ 35.bxa3 Dxa3+ 36.Kb1 Sxc3+ 37.Kc2 Db3+ 38.Kd2 Txd4+ 39.Ke3 Se4+ 40.Ke2 Dd3+ 41.Ke1 Dd1#]

34...Txd5 35.Tg3 Da4 36.De2 [Zeit für die Schlusskombi.]

 

36...Td1+ [37.Dxd1 Txa3+ mit Damengewinn.] 0–1

Stand nach 7 Runden

Rg. Name Pkt.  Wtg1 
1 Abdusattorov Nodirbek 5,5 28,5
2 Erigaisi Arjun 5,5 27,5
3 Safarli Eltaj 5,5 27,0
4 Muradli Mahammad 5,5 27,0
5 Aditya Mittal 5,5 27,0
6 Santos Latasa Jaime 5,5 26,0
7 Meshkovs Nikita 5,5 26,0
8 Sethuraman S.P. 5,0 30,0
9 Krzyzanowski Marcin 5,0 28,5
10 Yuffa Daniil 5,0 27,5
11 Das Sayantan 5,0 27,0
12 Karthikeyan Murali 5,0 26,5
13 Karthik Venkataraman 5,0 25,5
14 Ponomariov Ruslan 5,0 25,5
15 Vetoshko Volodymyr 5,0 25,0
16 Sosa Tomas 5,0 25,0
17 Pantzar Milton 5,0 25,0
18 Garriga Cazorla Pere 5,0 25,0
19 Van Foreest Lucas 5,0 24,5
20 Puranik Abhimanyu 5,0 23,5
21 Suarez Uriel Adrian 5,0 22,0
22 Fier Alexandr 4,5 28,0
23 Beerdsen Thomas 4,5 28,0
24 Iturrizaga Bonelli Eduardo 4,5 27,5
25 Asis Gargatagli Hipolito 4,5 27,0

157 Spieler

Partien

 

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren