Talenttreffen in Prag

21.08.2012 – 1173 Teilnehmer, das ist neuer Rekord bei den Jugendeuropameisterschaften, die vom 16. bis 26. August in Prag stattfinden. Gespielt wird in zwölf Kategorien, nämlich in den sechs Altersklassen 8, 10, 12, 14, 16 und 18, jeweils geteilt in eine Jungen- und eine Mädchengruppe. 46 Länder sind dabei, das mit 186 Teilnehmern größte Kontingent bildet Russland. Gastgeber Tschechien hat 154 Spieler und Spielerinnen nominiert, Deutschland schickt 22 Teilnehmer und Teilnehmerinnen ins Rennen, den besten Start von ihnen erwischte Alexander Niemann mit 3,5 aus 4.Turnierseite...Viele Bilder, viele Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Prag im Sommer (Foto: Turnierseite)

Fotos: Bernd Vökler


Sonja Maria Blohm: einen Sieg, drei Remis, das macht 2,5 aus 4.


Marco Dobrikov, der in der B8 (B steht für Boys) antritt, kommt ebenfalls auf 2,5 aus 4.


Spartak Grigorian, B14, drei Siege, eine Niederlage


Jan Okke Rockmann, offensichtlich Werder Bremen Fan, spielt in der B10 und hat 2,5 aus 4.


Vincent Keymer, B8, startete mit zwei Siegen gut ins Rennen, verlor dann aber in den Runden drei und vier.


Mit drei Remis und einem Sieg geht Ruben Mantel das Turnier beinah großmeisterlich an. Sein Vater verfolgt den Anfang der Partie.


Filiz Osmanodja, G(irls)16, kennt mit drei Siegen und einer Niederlage keine Kompromisse.


Arshak Ovsepyan, B12, startete mit 1,5 aus 2 und verlor dann zwei Partien in Folge.


Anja Schulz wird fotographiert, zahlreiche Spielerinnen schauen zu. Anja Schulz spielt in der Gruppe G18 und startete mit 2,5 aus 3 gut ins Rennen. In Runde vier verlor sie dann leider.


Johannes Schade, B8, 1 aus 4


Maria Schilay (G8) vor ihrem Bruder Lorenz Schilay (B10). Beide liegen bei 2 aus 4.


Sophia Schmalhorst, G16, 2 aus 4


Till Schreiner, B18, 2 aus 4


Tran My Linh verlor in der ersten Runde, machte dann aber mit 3 aus 3 Boden gut.


Fiona Sieber verlor in Runde zwei, gewann aber alle drei anderen Runden.

Partien




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren