Taschkent: Svidler, Wang Hao und Caruana holen ganze Punkte

25.11.2012 – Das Grand Prix-Turnier in Taschkent gewinnt langsam an Fahrt und bot heute den Zuschauern eine unterhaltsame 4. Runde. Peter Svidler gewann gegen Ruslan Ponomariov in einer Altschottischen Variante, die jüngst wieder modern geworden ist. Wang Hao wählte ein populäres Abspiel gegen Gata Kamsky Katalanische Eröffnung und kam zu materiellem Vorteil, nachdem der US-Amerikaner eine sehr spekulative Variante gewählt hatte. Später konnte der Chinese sein Damenendspiel mit Hilfe einer studienhaften Wendung gewinnen. Fabiano Caruana erreichte mit der Rossolimo-Variante gegen Boris Gelfand eine starke Initiative und realisierte im Endspiel seinen Materialvorteil. Ein unterhaltsames Gefecht lieferten sich Alexander Morozevich und Shakhriyar Mamedayrov. Der Aseri hatte eine Figur gegen drei Bauern gegeben, am Ende wurde der Punkt geteilt.Turnierseite...Tabelle, Partien, Bilder...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


 

 

 

Fotos: Anastasya Karlovich für FIDE/AGON

 


Entspannte Atmosphäre vor der Runde

Partien:

 

 






Gelfand arbeitet






Pressekonferenz nach Runde 3


Sofia Leko und Firuza Kasimdzhanov

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren