Tata Steel: Aronian gewinnt, Carlsen verliert

24.01.2012 – Kein guter Tag für Carlsen. Seine Partie gegen Sergey Karjakin lief aus dem Ruder, als der Norweger nach der Eröffnung versuchte, die völlige Verödung der Stellung zu verhindern. Nach 18.Se4 wurde der schwarze d-Bauern sehr aktiv und die Partie kippte zugunsten des russischen Großmeisters. Zwar ließ Karjakin ein paar klare Möglichkeiten aus, aber zum Sieg reichte es trotz zäher Gegenwehr allemal. Zu einem souveränen Start-Ziel-Sieg kam Levon Aronian gegen Fabiano Caruana. In einer zuletzt häufiger gespielten Variante der Englische Eröffnung opferte der Weltranglistenzweite einen Bauern und entwickelte danach starke Initiative. Hikaru Nakamura hingegen war seine Englische Eröffnung ziemlich missglückt. Topalov übernahm rasch die Initiative, war dann aber nicht imstande seinen Vorteil zu vergrößern. Remis im 37. Zug. Mit dem gleichen Ergebnis endete zuvor schon die Partie zwischen Loek Van Wely und Boris Gelfand. Auch Vugar Gashimov und David Navara neutralisierten sich bis zur Punkteteilung. In Ivanschuk-Giri hatte der Ukrainer im Verlauf des Endspiels allmählich das Kommando übernommen und verdichtete seinen Vorteil zum ganzen Punkt. Remis endete schließlich auch Kamsky-Radjabov in einer Spanischen Partie. In der B-Gruppe konnte Spitzenreiter Pentala Harikrishna voll punkte, während Verfolger Alexander Motylev gegen Viktorija Cmilyte nur ein Remis erreichte. Anne Haast feierte einen schönen Erfolg gegen Sahaj Grover, der seine Partie überzogen hatte. Zu Siegen kamen auch die beiden Spitzenreiter Turov und Tikkanen.Turnierseite...Ergebnisse, Tabellen, Bilder...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...

 

 

 

Fotos: Joachim Schulze . Videos: Tata Steel


Im Sulki


Springer am Strand


Schatzsucher


Möwenmeute


Nicht "das Boot"


Drachenflieger

 


Anders herum auch kaum möglich

 

 

 

 

A-Gruppe











 

Nakamura, H. - Topalov, V. ½-½
Carlsen, M. - Karjakin, S. 0-1
Kamsky, G. - Radjabov, T. ½-½
Van Wely, L. - Gelfand, B. ½-½
Gashimov, V. - Navara, D. ½-½
Ivanchuk, V. - Giri, A. 1-0
Aronian, L. - Caruana, F. 1-0

 

 


Pavel Matoch fotografiert David Navara


Zeichnerin Pia Sprong


Klick, klick. Harry Schaack bei der Arbeit


Carlsen muss aufgeben


Am Demobrett


Boris Gelfand hat ein Comic-Book geschenkt bekommen



 

B-Gruppe

 

Cmilyte, V. - Motylev, A. ½-½
L'Ami, E. - Harika, D. 1-0
Timman, J. - Lahno, K. ½-½
Potkin, V. - Bruzon, L. 0-1
Tiviakov, S. - Reinderman, D. 1-0
Nyzhnik, I. - Harikrishna, P. 0-1
Vocaturo, D. - Ernst, S. 1-0

 



Erwin L'Ami rückt vor


Jan Timman


Mitry Reindermann



 


C-Gruppe

Adhiban, B. - Hopman, P. 1-0
Goudriaan, E. - Brandenburg, D. ½-½
Danielian, E. - Paehtz, E. ½-½
Turov, M. - Tania, S. 1-0
Schut, L. - Sadler, M. ½-½
Haast, A. - Grover, S. 1-0
Ootes, L. - Tikkanen, H. 0-1


 



Holländer in der C-Gruppe: Lars Ootes


Etienne Goudriaan


Rombaldoni mit Vocaturo-Mütze

 

 



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren