Tata Steel Chess: Firouzja schlägt Ding

von André Schulz
22.01.2024 – In Runde 8 des Tata Steel Masters besiegte Firouzja den Weltmeister und erweiterte die Führungsgruppe zum Trio, nachdem Giri und Gukesh gegen Wei und Ju remis gespielt hatten. Nepomniachtchi besiegte Abdusattorov. Donchenko teilte mit Vidit den Punkt. Eine spektakuläre Partie spielten Korobov und Mendonca im Challengers. | Fotos: Lennart Ootes, Jurriaan Hoefsmit (Tata Steel Chess)

ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024 ChessBase 17 - Megapaket - Edition 2024

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan

Mehr...

Von den zwei entschiedenen Partien der 8. Runde des Tata Steel Masters sorgt der Sieg von Alireza Firouzja gegen Weltmeister Ding sicher für mehr Schlagzeilen. Eine zunächst symmetrische Variante im Abgelehnten Damengambit gewann rasant an Fahrt und führte zu einer taktisch komplizierten Situation. Ding stand mit den schwarzen Steinen unter Druck und geriet nach einem ungenauen Damenzug in ein verlorenes Endspiel.

Interview mit Alireza Firouzja:

Den zweiten Tagessieg im Masters fuhr Ian Nepomniachtchi gegen Nodirbek Abdusattorov ein. In der immergrünen Italienischen Eröffnung zeigten die beiden Spieler neue Bilder, nachdem sich Nepomniachtchi mit Weiß seinen Läufer auf c4 hatte tauschen lassen. Im späteren Verlauf der Partie entstand ein Endspiel mit Turm und Leichtfiguren, das Nepomiachtchi für sich entscheiden konnte.

Alexander Donchenko gewann mit Schwarz in der Ragosin-Verteidigung einen halben Punkt gegen den WM-Kandidaten Vidit Gujrathi.

Es ist Donchenkos fünfter halber Punkt. Was bisher noch fehlt, ist ein Sieg und so bleibt der deutsche Nationalspieler am Tabellenende, das er sich aber mit Parham Maghsoodloo teilt. Der Iraner spielte mit Schwarz gegen Jorden van Foreest remis.

Master advanced Tactics and Calculations like a super Grandmaster

The Indian chess grandmaster Vidit Gujrathi with an ELO of over 2700 (June 2023) is one of the best 20 players in the world. For the first time, the sympathetic top player presents himself in a video course. Let a world-class player show you tactical moti

Mehr...

Ohne Sieger endete auch die Partie zwischen Weltmeisterin Ju Wenjun und Gukesh. Nach Beginn mit der Bogoindischen Verteidigung mündete die Partie in ein ausgeglichenes Endspiel mit Turm, Springer und Bauern auf beiden Seiten. Auch zwischen Max Warmerdam und Praggnanandhaa stand die Bogoindische Verteidigung auf dem Brett. Diese Partie endete in einem reinen Turmendspiel ebenfalls mit der Punkteteilung.

Anish Giri und Wey Yi untersuchten in der Fianchetto-Variante der Gründfeld Verteidigung neue Wege. Nach dem Damentausch verflachte die Partie jedoch in einem Endspiel mit Türmen und  Läufern.

Sven Noppes zu Besuch

Challengers

Im Spitzenspiel des Challenger-Turnier gewann Marc'Andria Maurizzi das Spitzenspiel gegen Saleh Salem und setzte sich mit dem Sieg und 5,5 Punkten an die Spitze des Feldes. 

Schach als Zuschauersport

Eine sehr intensive und spektakuläre Partie spielten Anton Korobov und Leon Mendoca. In der Französischen Tarraschvariante ging der junge indische Großmeister auf Bauernraub und geriet danach mit seinem König in der Mitte unter starken Druck. Auf dem Höhepunkt der taktischen Verwicklungen verpasste der Ukrainer in Gewinnstellungen jedoch die besten Möglichkeiten.

Interview mit Leon Mendonca

Die Keymer-Variante - 1.Sf3 d5 2.e3

In diesem Videokurs werden die möglichen Aufstellungen, die Schwarz wählen kann, in allen Einzelheiten vorgestellt. Sie werden die wichtigsten Konzepte und Strategien lernen, um diese fantastische Eröffnung in Ihr Repertoire aufzunehmen.

Mehr...

Mit dem Sieg zog Mendonca mit Saleh Salem und Erwin L'Ami gleich. Letzterer hatte mit Hans Niemann den Punkt geteilt. 

Daniel Dardha gewann mit Schwarz gegen Mustafa Yilmaz und verkürzte den Abstand zur Verfolgergruppe. Eline Roebers musste nach zwei Siegen wieder eine Niederlage einstecken, gegen Divya Deshmuk. Auf Eline Roebers Ergebniszettel befindet sich immer noch kein einziges Remis.

Das niederländische Duell zwischen Liam Vroliek und Stefan Beukema hingegen endete unentschieden. So wurde auch das Ergebnis der Partie zwischen Jaime Santos und Harika Dronavalli notiert.

Ergebnisse Masters

Tabelle Masters

Partien Masters

Ergebnisse Challengers

Tabelle Challengers

Partien Challengers

Turnierseite...


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure