Tata Steel Chess: Abdusattorov führt, Carlsen holt auf, Keymer remis

von André Schulz
23.01.2023 – Magnus Carlsen verkürzte durch einen Sieg über Fabiano Caruana in Runde 8 seinen Rückstand auf die Spitze. Es war eine von insgesamt vier entschiedenen Partien im Masters. Vincent Keymer spielte remis gegen Anish Giri. Nodirbek Abdusattorov bleibt nach einem Remis gegen Levon Aronian in Führung. Im Challengers führt weiter Alexander Donchenko. Heute ist Ruhetag.| Fotos: Jurriaan Hoefsmit / Tata Steel Chess

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Die achte Runde des Tata Steel Masters war sehr lebendig - vier der sieben Partien fanden einen Sieger. Spitzenreiter Nodirbek Abdusattorov bleibt nach einem Remis gegen Levon Aronian weiter mit einem ganzen Punkt Vorsprung in Führung, das seine beiden Verfolger Anish Giri und Wesley So auch keine ganzen Punkte holen konnten. Wesley So spielte gegen Ding Liren remis und Anish Giri trennte sich mit dem gleichen Ergebnis von Vincent Keymer. 

My Black Secrets in the Modern Italian

Italienisch gilt als gediegener Partieanfang, bei dem wenig Figuren getauscht werden und gehaltvolle Stellungen entstehen, in denen es mehr auf Pläne ankommt als auf forcierte Varianten. So zeigt hier die Pläne aus schwarzer Sicht.

Mehr...

Die übrigen Partien wurden entschieden. Gukesh feierte seinen ersten Sieg in diesem Turnier gegen Parham Maghssodloo. Der Iraner war in der Eröffnung krativ und spielte nach 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 den ungewöhnlichen, aber in Mode kommenden Zug 3...h6, der mit einigen Ideen verbunden war. Maghssodloo spielte so nicht zum ersten Mal, auch Nakamura und Carlsen haben schon mit diesem nützlichen Wartezug experimentiert.

Maghssodloo erhielt im fortgeschrittenen Mittelspiel Angriff gegen den weißen König und vergab im 41. Zug eine gute Möglichkeit. Kurz danach kippte die Partie zugunsten von Gukesh, obwohl dieser sich in großer Zeitnot befand.

Interview mit Gukesh

Der jüngste Spieler des Turniers, Praggnanandhaa Rameshbabu, hatte vor der Runde +2 auf seinem Konto, kassierte aber in Runde acht eine Niederlage gegen Richard Rapport. Im Giuco Piano rochierte Rapport mit Weiß lang und entfachte einen starken Königsangriff, der ihm am Ende entscheidenden Materialvorteil einbrachte.

Interview mit Richard Rapport

Jorden van Foreest und Arjun Erigaisi lieferten sich eine wilde Partie in der Königsindischen Verteidigung. Der Inder ging mit den schwarzen Steinen zum Angriff am Königeflügel über, kam damit aber nicht durch. Mit einem Figurenopfer brachte sich von Foreest in den Besitz eines Freibauernpaars am Damenflügel. das ihm nach einigen Verwicklungen den Sieg bescherte.

Als vierter Tagessieger trug sich Magnus Carlsen in die Gewinnerliste ein. Der Weltmeister führte die schwarzen Steine gegen Caruana zum Sieg.

In der Spanischen Partie zwang Carlsen seinen Gegner mit Hilfe einer Mattdrohung zu einer ungeschickten Aufstellung der Figuren und gewann einen wichtigen Bauern im Zentrum. Nach dem Damentausch war das folgende Endspiel für Caruana hoffnungslos.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

 

 

 

Master Class Band 8 - Magnus Carlsen 2.Auflage

Sehen Sie, welche Eröffnungen Carlsen wählt, um seinen Gegner im Mittelspiel strategisch zu überspielen oder ein vorteilhaftes Endspiel zu erhalten.

Mehr...

Interview mit Magnus Carlsen

 

Ergebnisse der 8. Runde

 

Tabelle nach Runde 8

 

Partien

 

 

Challengers

Im Challenger spielte Alexander Donchenko gegen Mishra Abhimanyu remis und verteidigte damit seine Führung, die aber auf einen halben Punkt geschmolzen ist, da Verfolger Mustafa Yilmaz gegen Javokhir Sindarov gewann. Velimir Ivic besiegte den unglücklichen Jergus Pechac und Adhiban sorgte gegen Paulo Supi für den dritten Tagessieg im Challengers. Das Duell der Frauen zwischen Eline Roebers und Vaishali endete remis.

 

Ergebnisse der 8. Runde

 

Tabelle nach Runde 8

 

Partien

 

 

Im Zuge des Festivals wurden viele Aktivitäten für die Schachfreunde angeboten, darunter Schachunterrichter für Kinder und ein buntes Unterhaltungsprogramm für Groß und Klein.

 


Am Montag folgt nun der zweite Ruhetag, bevor die GM-Turniere am Dienstag in ihr letztes Drittel gehen.

 

Turnierseite


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Diskussion und Feedback Senden Sie Ihr Feedback an die Redakteure