Tata Steel India - Tag 1: Mamedyarov und Dzagnidze starten mit 3 aus 3

von Johannes Fischer
29.11.2022 – Shakhriyar Mamedyarov (Bild) präsentierte sich beim Start des Tata Steel Rapid- & Blitzturniers in Kalkutta in guter Form. Er gewann alle drei Schnellpartien, die an Tag 1 auf dem Programm standen und übernahm damit die alleinige Tabellenführung im offenen Turnier. Einen ganzen Punkt dahinter teilen sich Arjun Erigaisi und Nihal Sarin mit je 2 aus 3 die Plätze zwei und drei. Auch im Frauenturnier gibt es eine alleinige Spitzenreiterin: Hier führt Nana Dzagnidze mit 3 aus 3. | Fotos: Lennart Ootes

ChessBase 17 - Megapaket ChessBase 17 - Megapaket

ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Open, Tag 1

Das Tata Steel India Rapid & Blitz ist Indiens größtes Schachturnier, Austragungsort ist die Nationalbibliothek von Indien, in Kolkata (Belvedere Road, Block A, Kolkata).

Die Schnellschach- und Blitzturniere werden mit jeweils zehn Spielern, beziehungsweise Spielerinnen durchgeführt. Am Start sind in beiden Turnieren jeweils sechs einheimische Spielerin oder Spielerinnen und vier internationale Stars.

Shakhriyar Mamedyarov gilt als Spieler, der stark von seiner jeweiligen Tagesform abhängig ist. Das liegt auch daran, dass er seine Partien in der Regel sehr scharf und zweischneidig anlegt. Ist er in Form, kommt er in diesen Stellungen auf ungewöhnliche und kreative Ideen und kann jeden Gegner überspielen. Ist er nicht in Form, wird diese riskante Strategie schnell zum Bumerang.

Beim Tata Steel Turnier in Kalkutta scheint Mamedyarov in Form zu sein. Er gewann nacheinander gegen Gukesh, S.P. Sethuraman und gegen Wesley So. Besonders beeindruckend war dabei sein Sieg gegen So: Mamedyarov hatte Schwarz und riss mit einem überraschenden Bauernopfer im 9. Zug die Initiative an sich.

So fand kein Rezept und kam schnell unter die Räder.

 

Platz 1 der Setzliste in Kalkutta ist Hikaru Nakamura. Doch der Schnell- und Blitzschachspezialist  erwischte einen Fehlstart und liegt nach drei Runden mit einem halben Punkt auf dem vorletzten Platz in der Tabelle.

Hikaru Nakamura beim Fototermin vor Beginn des Turniers | Foto: Lennart Ootes

Stand nach drei Runden

Rk.     Name Rtg 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pts.  TB1   TB2   TB3   TB4 
1
 
GM Mamedyarov Shakhriyar 2747 *     1     1     1 3 0 3,50 3 2
2
 
GM Erigaisi Arjun 2628   *   ½ 1     ½     2 0 2,75 1 1
3
 
GM Nihal Sarin 2616     *   ½     1 ½   2 0 2,00 1 1
4
 
GM Gukesh D 2632 0 ½   *   1         1,5 0 2,50 1 1
5
 
GM Abdusattorov Nodirbek 2676   0 ½   *       1   1,5 0 1,50 1 0
6
 
GM Maghsoodloo Parham 2656       0   *   ½   1 1,5 0 1,00 1 1
7
 
GM So Wesley 2784 0           *   1 ½ 1,5 0 0,75 1 1
8
 
GM Vidit Santosh Gujrathi 2662   ½ 0     ½   *     1 0 1,75 0 0
9
 
GM Nakamura Hikaru 2789     ½   0   0   *   0,5 0 1,00 0 0
10
 
GM Sethuraman S.P. 2545 0         0 ½     * 0,5 0 0,75 0 0

Partien

 

Tania Sachdev und Sagar Shah kommentieren das Geschehen lebhaft und engagiert | Foto: Lennart Ootes

Frauenturnier: Dzagnidze startet mit 3 aus 3

Den besten Start im Turnier der Frauen hatte die Georgierin Nana Dzagnidze: Sie gewann alle drei Partien, zwei davon sogar mit Schwarz. Allerdings hatte Dzagnidze dabei auch das Glück auf ihrer Seite, denn gleich ihre Auftaktpartie gegen die Inderin Savitha Shri hätte auch anders ausgehen können.

 

In dieser Stellung spielte Weiß 27.La6 und nachdem Dzagnidze 25 Sekunden nachgedacht hatte, schlug sie den Läufer mit 27...Lxa6?. Besser war 27...Sc7 mit weiter ausgeglichener Stellung.

Nach dem Textzug zögerte Shri nicht lange und spielte wie geplant 28.Sxa6? und verpasste so die Möglichkeit 28.Sd7+! Ke7 29.Sxb8 Txb8 30.Txa6 mit Gewinnstellung für Weiß.

Das nach 28.Sxa6 entstandene Endspiel ist weiterhin ausgeglichen, aber im Verlauf der Partie überspielte Dzagnidze ihre Gegnerin allmählich und gewann die Partie am Ende noch.

Tag 1 lief gut für Nana Dzagnidze | Foto: Lennart Ootes

Einen Punkt hinter Spitzenreiterin Dzagnidze teilen sich vier Spielerinnen die Plätze 2 bis 5: Humpy Koneru, Mariya Muzychuk, Anna Ushenina und Harika Dronavalli. Alle vier gewannen je eine Partie und spielten zwei Remis.

Ein hübscher Angriffssieg gelang dabei Mariya Muzychuk gegen Vantikha Agrawal:

 

Weiß hat soeben 32.Tg6 gespielt und damit die dritte Schwerfigur auf die g-Linie gebracht. Schwarz kann den Angriff nicht mehr parieren und versuchte noch 32...Sxe4, aber nach 33.Txg7+ Dxg7 34.Dd8+ Kh7 35.Txg7+ Txg7 36.Dh4+ sammelte Weiß auch noch den Springer auf e4 ein und stand klar auf Gewinn.

Mariya Muzychuk gilt als gefährliche Angreiferin mit einem scharfen Auge für taktische Möglichkeiten | Foto: Lennart Ootes

Stand nach drei Runden

Rk.     Name Rtg 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pts.  TB1   TB2   TB3   TB4 
1
 
GM Dzagnidze Nana 2475 *         1     1 1 3 0 2,00 3 2
2
 
GM Koneru Humpy 2474   * ½ ½     1       2 0 3,00 1 1
3
 
GM Muzychuk Mariya 2476   ½ *       ½ 1     2 0 2,50 1 0
4
 
GM Ushenina Anna 2371   ½   * ½         1 2 0 2,00 1 1
5
 
GM Harika Dronavalli 2475       ½ * ½       1 2 0 1,75 1 0
6
 
IM Vaishali Rameshbabu 2351 0       ½ *   1     1,5 0 2,00 1 0
7
 
GM Muzychuk Anna 2458   0 ½       *   ½   1 0 1,25 0 0
8
 
WGM Vantika Agrawal 2262     0     0   * 1   1 0 0,50 1 0
9
 
WIM Savitha Shri B 2311 0           ½ 0 *   0,5 0 0,50 0 0
10
 
IM Kiolbasa Oliwia 2304 0     0 0         * 0 0 0,00 0 0

Partien

 

 

Zeitplan

Alle Zeiten: Ortszeit
(Zeitverschiebung: 4,5 Stunden. 12 Uhr = 7.30 Uhr MEZ, 16 Uhr = 11.30)

November 28, 2022
Eröffnung: 17:00
 
Women Open
Rapid Tag 1: November 29, 2022
Rapid Runde 1: 12:00 Rapid Runde 1: 16:00
Rapid Runde 2: 13:00 Rapid Runde 2: 17:00
Rapid Runde 3: 14:00 Rapid Runde 3: 18:00
 
Rapid Tag 2: November 30, 2022
Rapid Runde 4: 12:00 Rapid Runde 4: 16:00
Rapid Runde 5: 13:00 Rapid Runde 5: 17:00
Rapid Runde 6: 14:00 Rapid Runde 6: 18:00
 
Rapid Tag 3: December 1, 2022
Rapid Runde 7: 12:00 Rapid Runde 7: 16:00
Rapid Runde 8: 13:00 Rapid Runde 8: 17:00
Rapid Runde 9: 14:00 Rapid Runde 9: 18:00
   
Blitz Tag 1: Dezember 3, 2022
Blitz Runde 1: 12:00 Blitz Runde 1: 16:00
Blitz Runde 2: 12:20 Blitz Runde 2: 16:20
Blitz Runde 3: 12:40 Blitz Runde 3: 16:40
Blitz Runde 4: 13:00 Blitz Runde 4: 17:00
Blitz Runde 5: 13.20 Blitz Runde 5: 17:20
Blitz Runde 6: 13:40 Blitz Runde 6: 17:40
Blitz Runde 7: 14:00 Blitz Runde 7: 18:00
Blitz Runde 8: 14:20 Blitz Runde 8: 18:20
Blitz Runde 9: 14:40 Blitz Runde 9: 18:40
 
Blitz Tag 2: Dezember 4, 2022
Blitz Runde 10: 11:00 Blitz Runde 10: 15:00
Blitz Runde 11: 11:20 Blitz Runde 11: 15:20
Blitz Runde 12: 11:40 Blitz Runde 12: 15:40
Blitz Runde 13: 12:00 Blitz Runde 13: 16:00
Blitz Runde 14: 12.20 Blitz Runde 14: 16:20
Blitz Runde 15: 12:40 Blitz Runde 15: 16:40
Blitz Runde 16: 13:00 Blitz Runde 16: 17:00
Blitz Runde 17: 13:20 Blitz Runde 17: 17:20
Blitz Runde 18: 13:40 Blitz Runde 18: 17:40
Tiebreak (If required) : 14:00 Tiebreak (If required) : 18:00
Schlussfeier: 19:30

Turnierseite...


Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".