taz: "Katalanisches Betrügerschach"

10.10.2007 – Die taz hat sich anlässlich des diesjährigen Gastlandes der Frankfurter Buchmesse - Katalonien - mit den Unterschieden der spanischen (kastilischen) und der katalanischen Mentalität beschäftigt. Nirgendwo tritt sie offener zutage als im Schach, meint der kenntnisreiche Autor des Beitrages Reinhard Umbach. Hier die Spanische Eröffnung, klar, ehrlich und gemäß der klassischen Lehre vorgetragen: Erst zieht der Königsbauer, dann Springer und Läufer. Dort die Katalanische Eröffnung, verlogen und betrügerisch, erdacht von "Antiroyalisten aus Katalonien, die eher einen stinkenden Mistkarren übers Schachbrett ziehen als einen königlichen Zug zu machen." Wo steht der Königsbauer meist bis zum Schluss? Genau: Auf seinem Ausgangsfeld, unbeachtet. Und der Königsläufer auf g2, "in einer Art Lochverlies." Satire bei der taz...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren