Theorieduelle in Bilbao

06.09.2009 – Die Auftaktrunde des Grand Slam-Finales in Bilbao sah heute zwei interessante Theorieduelle. Alexej Shirov griff in seiner Partei gegen Sergey Karjakin mit den schwarzen Steinen erstmals seit seiner Jugendzeit zur Drachenvariante und überraschte seinen Gegner mit der aserbaidschanischen Variante (11.Sxd4). Nachdem Weiß keinerlei Vorteil nachweisen konnten, endete die Partie bald danach mit einer Punkteteilung durch Dauerschach. Auf dem Gebiet der hochaktuellen Anti-Moskauervariante fand das zweite Theorieduell zwischen Alexander Grischuk und Levon Aronian statt. Im 15.Zug wich Grischuk vom Vorgänger Gelfand-Kasimdzhanov, Elista 2007 ab. In der Folge entstand eine verwickelte Partie, die Weiß am Ende für sich entscheiden konnte.Turnierseite...Partien der 1.Runde...

Komodo Chess 14 Komodo Chess 14

Gleich zweimal gewann Komodo im vergangenen Jahr den Weltmeistertitel und darf sich "2019 World Computer Chess Champion" und "2019 World Chess Software Champion" nennen. Und der aktuelle Komodo 14 ist noch einmal deutlich gegenüber seinem Vorgänger verbessert.

Mehr...



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren