Thomas Luther und Dresden

02.08.2005 – Beim ZMD-Open in Dresden spielte Thomas Luther wie aufgezogen. Zwar zog er im Stichkampf des Finales gegen Vadim Malakhatko am Ende den Kürzeren, doch zuvor schaltete  er namhafte Gegner aus, nicht zuletzt den indischen Spitzenspieler Krishnan Sasikiran, hinter Anand Nummer zwei der indischen Rangliste. Luther - übrigens durchaus verwandt mit einem bekannten Kirchenreformator - hat zu Dresden eine besondere Beziehung und fühlt sich in seinem ehemaligen Studienort sehr wohl. Doch es gibt noch andere Dingen, die den deutschen Nationalspieler und ChessBase Autor (Philidor Verteidigung, Aljechin-Verteidigung,  zusammen mit Eva Moser: Die große Eröffnungsschule) beflügeln. Welche, kann man hier nur zwischen den Zeilen erfahren, im Portrait bei den Dresdner Neuen Nachrichten aber explizit. Portrait von Thomas Luther bei DNN... Thomas Luther im Web... Luther-Know-how im Shop kaufen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren