Thriller in Sofia

18.05.2005 – Nach dem gestrigen Ruhetag zeigten die Spieler heute spektakuläres Kampfschach. Topolov sorgte mit einer ganz neuen Opferidee in der ansonsten oft ruhigen Damenindischen Fianchettovariante für Aufsehen und besiegt im Kampf der beiden Weltranglistenersten Vishy Anand. Kramnik bedrängte Ruslan Ponomariov mit einem Figurenopfer, wurde aber abgewiesen. Mit seiner zweiten Niederlage sorgte der Weltmeister für die vierte entschiedene Partie und zeigt den meisten Kampfgeist Im Feld. Auch Judit Polgar konnte den mit Russisch angreifenden Michael Adams auskontern und ihre Partie gewinnen. Nach sechs Runden führt nun Ruslan Ponomariov mit einem halben Punkt Vorsprung. Turnierseite...Fotos, Partien, Tabelle...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Mtel-Master
11. bis 22. Mai
Grand Hotel Sofia
Turnierseite...
Live-Partien...


Über die Schwierigkeiten, brauchbare Fotos aus Sofia zu kommen und überhaupt...
Von André Schulz

Durch das Verbot an die Spieler Remisangebote zu unterbreiten, geht das M-Tel Masters neue Wege. Gestern durften die Zuschauer großartiges Kampfschach zwischen einigen der besten Spielern der Welt erleben .Alle drei Partien wurden entschieden. Kurz nach Halbzeit sieht es so, als würde das Turnier als eines der interessantesten der jüngeren Zeit in die Turniergeschichte eingehen.

Ganz im Gegensatz zum Einsatz der Spieler und der Organisation und Präsentation vor Ort stehen, wie berichtet wird, leider die Arbeitsbedingungen für die ausländischen Schachpresse. Fast hat man das Gefühl, dass außer den Remisvereinbarungen auch Fotos verboten sind.

Die Pressevertreter sind weitab in einem anderen Hotel untergebracht und müssen erst per Busshuttle quer durch die Stadt fahren, um zum Turniersaal im Grand Hotel zu kommen. Dort angekommen, können sie auch nicht viel ausrichten. Fotografieren auf der Bühne war nur kurze Zeit und ohne Blitz gestattet, Aufnahmen mussten fast heimlich aus der zweiten Reihe ins Halbdunkel gemacht werden. Entsprechend schlecht war die Qualität der Aufnahmen, selbst auf der Turnierseite vom Sponsor M-Tel.

Hier einige typische Beispiele:

Auch die übrigen Bedingungen sind suboptimal. Der Presseraum liegt weit abseits. Freude über die Arbeit beim M-Tel Masters in Sofia kommt bei den Journalisten keine auf und das schöne Turnier wird auf diese Weise auf eine Regionalveranstaltung reduziert, die sich im Zuschauerraum des Grand Hotels und bestenfalls in der Lokalpresse abspielt.

Der Umgang mit der Presse bei manchen Veranstaltungen muss ohnehin Verwunderung hervorrufen. Während manche allergrößten Wert auf eine ausführliche Berichterstattung in der Presse und im Internet legen und entsprechend gute Bedingungen schaffen - als herausragendes Beispiel möchte ich den von Dannemann organisierten Weltmeisterschafts-Kampf in Brissago 2004 nennen, aber es gibt auch viele andere positive Beispiele -, liegt es bei anderen, auch großen Veranstaltungen, in Bezug auf die Öffentlichkeitsarbeit völlig im Argen.

Die technischen Möglichkeiten, die das Internet bietet, werden von manchen teils nicht mal ansatzweise ausgenutzt. Wer sich davon überzeugen möchte, kann sich als ein Beispiel einmal die Webseite des Veranstalters vom Traditionsturnier in  Linares ansehen und mag dann ermessen, in welchem Missverhältnis der offenbar sehr geringe Aufwand für Öffentlichkeitsarbeit im Vergleich zum Gesamtetat steht. Bei einigen Veranstaltern scheint das Internet als die Bühne für Schachveranstaltungen noch nicht richtig ins Bewusstsein vorgedrungen zu sein, obwohl man hier ein Vielfaches an Zuschauern erreicht. Man fragt sich, welchen Sinn es für einen Sponsoren macht, z.T. sehr viel Geld für das Auftreten der Stars auszugeben, wenn die Schachfreunde in der Welt davon nur am Rande erfahren, weil man das Geld bei der Öffentlichkeitsarbeit eingespart hat.

Nach den Protesten bei den Organisatoren in Sofia scheinen sich immerhin die Bedingungen für die Fotografen inzwischen verbessert zu haben. Hier sind nun einige deutlich bessere Fotos vom sechsten Spieltag:

Fotos: Olena Boytsun


Ponomariov, mit den Augen eines Zuschauers gesehen


Topalov gegen Anand


Vishy Anand...


...hat Sorgen


Topalov mit Neuerung


Micky Adams unterlag...


...Judith Polgar.


Ponomario gegen Kramnik: pures Kampfschach, über dass sich...


am meisten Kramnik zu freuen schient, selbst wenn er verliert.

Stand nach sechs Runden


Terminplan und Ergebnisse:

Partiebeginn jeweils um 14:30

12 Mai 2005 Runde 1
Кramnik (1) - Ponomariov (6) 1.0
Anand (2) - Topalov (5) remis
Adams (3) - Polgar (4) remis

Partien der ersten Runde...

13 Mai 2005 Runde 2
Ponomariov (6) - Polgar (4) remis
Topalov (5) - Adams (3) remis
Кramnik (1) - Anand (2) remis

Partien der ersten Runde...

14 Mai 2005 Runde 3
Anand (2) - Ponomariov (6) remis
Adams (3) - Кramnik (1) 1:0
Polgar (4) - Topalov (5) remis

Partien der dritten Runde...

15 Mai 2005 Runde 4
Adams (3) - Ponomariov (6) remis
Polgar (4) - Anand (2) remis
Topalov (5) - Кramnik (1) remis

Partien der vierten Runde...

16 Mai 2005 Runde 5
Ponomariov (6) - Topalov (5) 1:0
Кramnik (1) - Polgar (4) 1:0
Anand (2) - Adams (3) remis

Partien der fünften Runde...

17 Mai 2005 Ruhetag

18 Mai 2005 Runde 6
Ponomariov (6) - Кramnik (1) 1-0
Topalov (5) - Anand (2) 1-0
Polgar (4) - Adams (3) 1-0

Partien der sechsten Runde...

19 Mai 2005 Runde 7
Polgar (4) - Ponomariov (6)
Adams (3) - Topalov (5)
Anand (2) - Кramnik (1)

20 Mai 2005 Runde 8
Ponomariov (6) - Anand (2)
Кramnik (1) - Adams (3)
Topalov (5) - Polgar (4)

21 Mai 2005 Runde 9
Topalov (5) - Ponomariov (6)
Polgar (4) - Кramnik (1)
Adams (3) - Anand (2)

22 Mai 2005 Runde 10
Ponomariov (6) - Adams (3)
Anand (2) - Polgar (4)
Кramnik (1) - Topalov (5)

18:00 Tie-break
 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren