Titelloser 17-Jähriger gewinnt starkes Moskau Open

09.02.2011 – Das Moskau Open, das man genauso gut, wenn nicht sogar besser, als Schachfestival bezeichnen könnte, ist eine der stärksten Schachveranstaltungen des Jahres. Moskau im Winter ist für viele nicht unbedingt Reiseziel Nummer Eins, doch über geringe Teilnehmerzahlen kann sich das Moskau Open nicht beklagen. 528 Spieler nahmen am großen Open teil, darunter zahlreiche Großmeister und Internationale Meister. Um so überraschender war der alleinige Sieg des titellosen 17-jährigen Vladimir Belous. Neben dem offenen Turnier gab es noch ein Rundenturnier für "Junge Großmeister" und ein Frauenturnier. Im Frauenturnier gewann Alexandra Kosteniuk, bei den jungen Großmeistern siegte Boris Grachev. Gleich im Anschluss an das Moskau-Open folgt ein weiteres offenes Turnier der Spitzenklasse: das Aeroflot Open. Partien, Bilder, Tabellen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...



Fotos: Yana Melnikowa, Webseite

Das Moskau-Open endete mit einer großen Überraschung: Der 17-jährige titellose Vladimir Belous holte 8 Punkte aus 9 Partien, spielte eine Elo-Performance von 2735 und wurde am Ende alleiniger Erster. Hinter Turniersieger Belous folgten acht Spieler mit 7,5 Punkten, die sich die Plätze 2 bis 9 teilten.


Überraschungssieger Vladimir Belous

Schlusstabelle Open E
Rk.
Tit
Name
FED
Rtg
Pts.
 TB 
1
Belous Vladimir
RUS
2497
8.0
51.0
2
GM
Zhou Weiqi
CHN
2573
7.5
59.5
3
GM
Yu Yangyi
CHN
2607
7.5
59.0
4
GM
Amonatov Farrukh
TJK
2590
7.5
56.0
5
IM
Kovalenko Igor
UKR
2515
7.5
55.5
6
GM
Matlakov Maxim
RUS
2616
7.5
54.5
7
GM
Voitsekhovsky Stanislav
RUS
2537
7.5
53.5
8
GM
Tiviakov Sergei
NED
2623
7.5
51.5
9
IM
Barbosa Oliver
PHI
2461
7.5
45.5
10
GM
Kabanov Nikolai
RUS
2482
7.0
61.5
11
IM
Lou Yiping
CHN
2429
7.0
56.5
12
GM
Turov Maxim
RUS
2631
7.0
54.5
13
GM
Lenderman Aleksandr
USA
2549
7.0
53.0
14
FM
Bukavshin Ivan
RUS
2458
7.0
52.0
15
GM
Filippov Anton
UZB
2604
7.0
52.0
16
GM
Kryakvin Dmitry
RUS
2586
7.0
51.5
17
GM
Kharlov Andrei
RUS
2516
7.0
51.0
18
IM
Demchenko Anton
RUS
2546
7.0
51.0
19
GM
Frolyanov Dmitry
RUS
2616
7.0
50.0
20
GM
Ziatdinov Raset
USA
2406
7.0
50.0
21
GM
Panarin Mikhail
RUS
2533
7.0
49.5
22
IM
Kuderinov Kirill
KAZ
2469
7.0
48.5
23
GM
Gabrielian Artur
RUS
2543
7.0
47.0




Das so genannte A-Open war nicht das, was gemeinhin als Open bezeichnet wird, sondern ein Rundenturnier junger Großmeister. Hier holte sich Boris Grachev mit 7,5 aus 11 den Sieg, auf den Plätzen zwei und drei folgten Sergei Zhigalko und Sanan Sjugirov mit je 7 Punkten.


Turniersieger Boris Grachev


Bei Aleksandr Rakhmanov lief nicht alles nach Plan. Mit 4 aus 11 blieb er hinter seiner Erwartung zurück.

Open A





Auch das B-Open war kein wirkliches Open, sondern ein Frauenrundenturnier. Hier gewannen Alexandra Kosteniuk und Batkhuyag Munguntuul mit 7 aus 9 , der Turniersieg nach Wertung ging allerdings an Kosteniuk.



Open B






Alexandra Kosteniuk am Brett


Maria Fominykh


Valentina Gunina spielte nur ein Remis. Sie wurde nach Wertung Vierte und verlor ihre drei Partien gegen die drei Erstplatzierten, aber holte gegen den Rest des Felds 5,5 aus 6.


Elmira Mirzoeva


Nach Wertung Dritte: Die Chinesin Zhao Xue


Themen: Moskau Festival
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren