Tomsk weiter ohne Punktverlust

19.04.2011 – Als einziges Team der russischen Mannschaftsmeisterschaft ist "Tomsk 400" bisher noch ohne Punktverlust. In der siebten Runde besiegten die Tomsker Ponomariov, Areshchenko, Inarkiev, Bologan, Khismatullin, Kurnosov) die Mannschaft von Atom mit 4,5:1,5. Die beiden Mitfavoriten St. Petersburg und SHSM - 64 (Bild) hatten sich in der 5. Runde remis getrennt und dabei jeweils einen Mannschaftspunkt eingebüßt. SHSM-64 ist mit einem Punkt Rückstand (13 MP) engster Verfolger von Tomsk. St.Petersburg ist Dritter (11 MP). Inzwischen hat auch die Mannschaftsmeisterschaft der Frauen mit acht Teams den Betrieb aufgenommen. Nach vier Runden führt "Gibrotranstech" (Zhukova, Munguntuul, Zaiatz, Vasilevich) mit 8 MP.Turnierseite... Ergebnisse bei Chess-results...Tabellen, Partien, Bilder...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Fotos: Turnierseite / Maria Bolshakovoy

 




Stand nach 7 Runden



 

Frauenmeisterschaft

Stand nach vier Runden

 




 


 


Punktverlust für beide Topteams



Die Europameister von 2010 und 2011




Seit 20 Jahren Weltspitze: Vassily Ivanchuk und Boris Gelfand
 


Tomsk in lila: Ponomariov und Khismatullin


Einer von wenigen "Ausländern": Wang Hao


... und die beiden anderen: Anish Giri und Fabiano Caruana


Vassily Ivanchuk, leicht angegraut


Die Frauenmeisterschaft


Alexandra Kosteniuk


 

 

 

 

 

 


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren