Topalov verpasst Sieg

10.10.2005 – In der 10. Runde der WM in San Luis sah Veselin Topalov gegen Alexander Morozevich schon wie der sichere Sieger aus: Er hatte zwei Bauern mehr und der Gewinn schien nur noch eine Sache der Technik zu sein. Aber plötzlich kam Sand ins Getriebe und die schwarzen Figuren wurden aktiv. Um das schwarze Gegenspiel zu stoppen, opferte Topalov die Qualität, kam danach aber nicht weiter und musste schließlich dem Remis zustimmen. Auch Rustam Kasimdzhanov und Judit Polgar lieferten sich einen packenden Zweikampf. Mit einfallsreichem Angriffsspiel gewann Kasimdzhanov einen Bauern, was zusammen mit der schlechten Königsstellung von Polgar bald zu einem vollen Punkt führte. Remis trennten sich Peter Leko und Peter Svidler nach einer spannenden Positionspartie in einer spanischen Anti-Marshall Variante. Die gleiche Variante kam auch zwischen Michael Adams und Vishy Anand aufs Brett, sie schlossen jedoch nach 25 Zügen Frieden. Nach 10 Runden führt Topalov weiter mit 2 Punkten Vorsprung vor Peter Svidler. Offizielle WM-Seite...Partien der 10. Runde...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren